Verlag der Franckeschen Stiftungen

Der Verlag der Franckeschen Stiftungen spiegelt mit seinen sechs wissenschaftlichen Reihen, den Ausstellungskatalogen und Bildbänden die Arbeit der Franckeschen Stiftungen wider. Die Geschichte und Entwicklung der Franckeschen Stiftungen, ihre internationalen Beziehungen sowie die Erforschung des Pietismus und seines frühneuzeitlichen Bedingungsfeldes bilden die inhaltlichen Schwerpunkte der Verlagsarbeit.

Suchbegriff
Reihen
Themen

Neuerscheinungen

Jan-Hendrik Evers

Sitte, Sünde, Seligkeit

Zum Umgang hallischer Pastoren mit Ehe, Sexualität und Sittlichkeitsdelikten in Pennsylvania, 1742–1800

Coverabbildung
Hallesche Forschungen (57)
Stefan Schwarzer

Tharangambadi Reports

Auf den Spuren von Bartholomäus Ziegenbalg in Südindien

Titelbild Tharangambadi Reports
Einzelveröffentlichungen

Hallesche Pastoren in Pennsylvania, 1743-1825

Eine kritische Quellenedition zu ihrer Amtstätigkeit in Nordamerika. Band 4: Briefe und andere Amtsdokumente

Coverabbildung
Hallesche Quellenpublikationen und Repertorien (Band 15/4)

Hallesche Pastoren in Pennsylvania, 1743-1825

Eine kritische Quellenedition zu ihrer Amtstätigkeit in Nordamerika. Band 3: Briefe und andere Amtsdokumente

Coverabbildung
Hallesche Quellenpublikationen und Repertorien (Band 15/3)
Urban Claesson

Die Anfänge des Pietismus in Schweden

Olof Ekmans Kampf für eine Erneuerung des Christentums am Stora Kopparberg 1698–1713

Coverabbildung
Hallesche Forschungen (53)
Johann Anastasius Freylinghausen

Geistreiches Gesangbuch. Edition und Kommentar

Bd. 2, 3: Neues Geist=reiches Gesang=Buch (Halle 1714). Apparat

Coverabbildung
Einzelveröffentlichungen (Band 2, Teil 3)
Markus Berger

»Das Band der Einigkeit zu erhalten«

Johann Christoph Kunze und die zweite Generation hallischer Pastoren in Nordamerika, 1770–1807

Coverabbildung
Hallesche Forschungen (55)
Veronika Albrecht-Birkner

Hallesche Theologen in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhundert

Tradition – Rezeptionen – Interaktionen

Coverabbildung
Hallesche Forschungen (54/1+2)

Verlagsprofil

Die Geschichte der Verlagstätigkeit der Franckeschen Stiftungen reicht bis in die Gründungszeit der Anstalten zurück. In Fortführung dieser im späten 17. Jahrhundert begründeten Tradition erscheinen die Veröffentlichungen der Stiftungen heute unter dem Namen Verlag der Franckeschen Stiftungen. Seiner Leserschaft bietet der Verlag ein breites Spektrum an Publikationen über die Franckeschen Stiftungen und ihre Geschichte. Von allgemeinen Informatioen, Ausstellungskatalogen und Bildbänden bis hin zu Forschungsliteratur spiegelt sich die Bandbreite der Aktivitäten der Franckeschen Stiftungen auch in den Verlagsreihen wider. Einen wesentlichen Schwerpunkt bilden die wissenschaftlichen Publikationen.

  • In den »Halleschen Forschungen« werden wissenschaftliche Arbeiten zum Pietismus, zu den Franckeschen Stiftungen und zu ihren internationalen Beziehungen als Tagungsbände oder Monografien verlegt.
  • Die Erschließungen der umfangreichen stiftungseigenen Sammlungsbestände aus Bibliothek, Archiv sowie Kunst- und Naturalienkammer erscheinen in den »Halleschen Quellenpublikationen und Repertorien«.
  • Vor dem Hintergrund der internationalen Ausstrahlung der Franckeschen Stiftungen seit dem frühen 18. Jahrhundert haben sich zwei geografische Schwerpunkte der Verlagsarbeit herausgebildet: Die »Neuen Halleschen Berichte« widmen sich der Publikation wissenschaftlicher Quellen und Studien zur Geschichte und Gegenwart Südindiens. Die »Quellen zur Geschichte Sibiriens und Alaskas aus russischen Archiven« edieren Materialien aus dem 18. Jahrhundert zur Geschichte, Naturgeschichte und Ethnologie dieser Region.
  • Überschaubare Quellenbestände werden in der Reihe »Kleine Quellentexte« ediert, die »Kleine Schriftenreihe« veröffentlicht wissenschaftliche Ergebnisse zum Umfeld der Franckeschen Stiftungen sowie Begeleitpublikationen zu den Kabinettausstellungen.

Einen weiteren Schwerpunkt bilden die reich illustrierten Kataloge zu den wechselnden Ausstellungen der Franckeschen Stiftungen, die ein zentraler Bestandteil ihres Kulturprogramms sind. Die »Kataloge der Franckeschen Stiftungen« bieten stets ergänzende und vertiefende Einblicke in die Ausstellungsthematiken und können somit auch nach Beendigung einer Ausstellung fortwirken.

Informationen zum Verkauf

Bücher der Reihen »Kataloge der Franckeschen Stiftungen«, »Bildbände«,  »Hallesche Forschungen«, »Hallesche Quellenpublikationen und Repertorien«, »Neue Hallesche Berichte« sowie »Quellen zur Geschichte Sibiriens und Alaskas aus russischen Archiven« werden durch unseren Vertriebspartner, den Harrassowitz-Verlag, Wiesbaden, bearbeitet. Bei den Publikationen dieser Reihen besteht über die direkt hinter den Büchern befindlichen Links die Möglichkeit, direkt im Online-Shop des Harrassowitz-Verlags zu bestellen. Gerne leiten wir Ihre Bestellung aber auch weiter.

Alle Publikationen können Sie auch unter Angabe der ISBN direkt bei Ihrem Buchhändler bestellen.

Bei Ihrem Besuch in den Franckeschen Stiftungen finden Sie das gesamte Verlagsangebot auch in unserem Informationszentrum im Francke-Wohnhaus direkt neben dem Historischen Waisenhaus am Franckeplatz.

Neuigkeiten aus dem Verlag

Wissenschaft

Bildband: Die Wunderkammer der Franckeschen Stiftungen

Merian zählt die Kunst- und Naturalienkammer im Historischen Waisenhaus der Franckeschen Stiftungen zu den 60 schönsten Museen in Deutschland. Der Verlag Taschen listet die einzige vollständig erhaltene barocke Wunderkammer am authentischen Ort mit 18 außergewöhnlichen Sammlungen in ganz Europa in »Cabinet of Curiosities«. Im Verlag der Franckeschen Stiftungen bietet ein reich ausgestatteter Bildband einzigartige Fotos und spannende Texte mit vielen Quellenzitaten aus der Entstehungsgeschichte der Sammlung. Ein einzigartiger Einblick in ein einzigartiges Museum.

Detail

Kultur

Neuerscheinung: Tharangambadi Reports

Ein künstlerischer Erlebnisbericht von Stefan Schwarzer

Detail

Wissenschaft

Freylinghausen-Edition abgeschlossen

Zum 350. Geburtstag des pietistischen Theologen und Lieddichters Johann Anastasius Freylinghausen (1670–1739) am 2. Dezember 2020 liegen sechs Bände der Neuedition der mit ihren mehr als 1.500 Texten und etwa 600 Melodien wichtigsten Liedsammlung des Pietismus vor.

Detail
Blick auf das restaurierte Ziegenbalg-Haus im südindischen Tharangambadi und die goldene Büste Bartholomäus Ziegenbalgs

Wissenschaft

Lizenzausgabe der Ziegenbalg-Schrift »Der Gottgefällige Lehrstand« in Indien erschienen

Buchpräsentation und Verkauf im Ziegenbalg-Haus in Tharangambadi

Detail

Veranstaltungen

zum Kalender

Mittwoch, 07.10.2020

Wissenschaft – Politik – Frömmigkeit. Neue Forschungen zum wechselseitigen Verhältnis von Halle und Russland im langen 18. Jahrhundert

26. Deutsch-Russische Begegnungen in den Franckeschen Stiftungen

Details
15:00 UhrTagung
Donnerstag, 08.10.2020

Wissenschaft – Politik – Frömmigkeit. Neue Forschungen zum wechselseitigen Verhältnis von Halle und Russland im langen 18. Jahrhundert

26. Deutsch-Russische Begegnungen in den Franckeschen Stiftungen

Details
10:00 UhrTagung
Freitag, 09.10.2020

Wissenschaft – Politik – Frömmigkeit. Neue Forschungen zum wechselseitigen Verhältnis von Halle und Russland im langen 18. Jahrhundert

26. Deutsch-Russische Begegnungen in den Franckeschen Stiftungen

Details
09:00 UhrTagung
Donnerstag, 26.11.2020

Halle Lectures

Mit Prof. Dr. Jakob Vogel und Prof. Dr. Georg Bertram

Details
18:00 UhrGespräch