Verlag der Franckeschen Stiftungen

Der Verlag der Franckeschen Stiftungen spiegelt mit seinen sechs wissenschaftlichen Reihen, den Ausstellungskatalogen und Bildbänden die Arbeit der Franckeschen Stiftungen wider. Die Geschichte und Entwicklung der Franckeschen Stiftungen, ihre internationalen Beziehungen sowie die Erforschung des Pietismus und seines frühneuzeitlichen Bedingungsfeldes bilden die inhaltlichen Schwerpunkte der Verlagsarbeit.

Neuerscheinungen

Frühneuzeitliche Schularchitekturen

Internationale und interdisziplinäre Perspektiven

Hallesche Forschungen (Band 67)
Johann Crüger

Praxis Pietatis Melica. Edition und Dokumentation der Werkgeschichte

Dokumentation der von Jacob Hintze herausgegebenen 392 vierstimmigen Liedsätze

Einzelveröffentlichungen (Band II, Teil 1.2)
Johann Crüger

Praxis Pietatis Melica. Edition und Dokumentation der Werkgeschichte

Bibliographie mit Bild- und Textdokumenten

Einzelveröffentlichungen (Band II, Teil 1.1)

Exzess und Bußkampf

August Hermann Franckes »Weitere Nachricht« über den Casus tragicus im Wirtshaus Zum Grünen Hofe. 1716

Kleine Texte (Heft 24)
Lukas Nils Regeler

Schöne Literatur in der Bibliothek der Franckeschen Stiftungen

Vom Mittelalter bis in die frühe Moderne

Kleine Schriften (Band 19)

»Es sind in Amerika so viele Gesinntheiten«

Die Briefe Johann Ernst Bergmanns aus Ebenezer, Georgia, 1786–1824

Hallesche Quellenpublikationen und Repertorien (Band 21)

Total real.

Die Entdeckung der Anschaulichkeit

Ausstellungskataloge (Band 41)

Fromme Gefühle

Bilder und Texte in Büchern des Pietismus

Ausstellungskataloge (Band 40)
Joyce L. Irwin

In Spirit and in Truth

Halle Biblical Interpreters on Music in Worship from Francke to Niemeyer

Hallesche Forschungen (Band 66)
David Keller

Zinzendorfs Rhetorik

Eine Untersuchung zur Predigt zwischen Methode und Heiligem Geist

Coverabbildung der beschriebenen Publikation
Hallesche Forschungen (Band 65)

Verlagsprofil

Die Geschichte der Verlagstätigkeit der Franckeschen Stiftungen reicht bis in die Gründungszeit der Anstalten zurück. In Fortführung dieser im späten 17. Jahrhundert begründeten Tradition erscheinen die Veröffentlichungen der Stiftungen heute unter dem Namen Verlag der Franckeschen Stiftungen. Seiner Leserschaft bietet der Verlag ein breites Spektrum an Publikationen über die Franckeschen Stiftungen und ihre Geschichte. Von allgemeinen Informationen, Ausstellungskatalogen und Bildbänden bis hin zu Forschungsliteratur spiegelt sich die Bandbreite der Aktivitäten der Franckeschen Stiftungen auch in den Verlagsreihen wider. Einen wesentlichen Schwerpunkt bilden die wissenschaftlichen Publikationen.

  • In den »Halleschen Forschungen« werden wissenschaftliche Arbeiten zum Pietismus, zu den Franckeschen Stiftungen und zu ihren internationalen Beziehungen als Tagungsbände oder Monografien verlegt.
  • Die Erschließungen der umfangreichen stiftungseigenen Sammlungsbestände aus Bibliothek, Archiv sowie Kunst- und Naturalienkammer erscheinen in den »Halleschen Quellenpublikationen und Repertorien«.
  • Vor dem Hintergrund der internationalen Ausstrahlung der Franckeschen Stiftungen seit dem frühen 18. Jahrhundert haben sich zwei geografische Schwerpunkte der Verlagsarbeit herausgebildet: Die »Neuen Halleschen Berichte« widmen sich der Publikation wissenschaftlicher Quellen und Studien zur Geschichte und Gegenwart Südindiens. Die »Quellen zur Geschichte Sibiriens und Alaskas aus russischen Archiven« edieren Materialien aus dem 18. Jahrhundert zur Geschichte, Naturgeschichte und Ethnologie dieser Region.
  • Überschaubare Quellenbestände werden in der Reihe »Kleine Quellentexte« ediert, die »Kleine Schriftenreihe« veröffentlicht wissenschaftliche Ergebnisse zum Umfeld der Franckeschen Stiftungen sowie Begeleitpublikationen zu den Kabinettausstellungen.

Einen weiteren Schwerpunkt bilden die reich illustrierten Kataloge zu den wechselnden Ausstellungen der Franckeschen Stiftungen, die ein zentraler Bestandteil ihres Kulturprogramms sind. Die »Kataloge der Franckeschen Stiftungen« bieten stets ergänzende und vertiefende Einblicke in die Ausstellungsthematiken und können somit auch nach Beendigung einer Ausstellung fortwirken.

Informationen zum Verkauf

Bücher der Reihen »Kataloge der Franckeschen Stiftungen«, »Bildbände«,  »Hallesche Forschungen«, »Hallesche Quellenpublikationen und Repertorien«, »Neue Hallesche Berichte« sowie »Quellen zur Geschichte Sibiriens und Alaskas aus russischen Archiven« werden durch unseren Vertriebspartner, den Harrassowitz-Verlag, Wiesbaden, bearbeitet. Bei den Publikationen dieser Reihen besteht über die direkt hinter den Büchern befindlichen Links die Möglichkeit, direkt im Online-Shop des Harrassowitz-Verlags zu bestellen. Gerne leiten wir Ihre Bestellung aber auch weiter.

Alle Publikationen können Sie auch unter Angabe der ISBN direkt bei Ihrem Buchhändler bestellen.

Bei Ihrem Besuch in den Franckeschen Stiftungen finden Sie das gesamte Verlagsangebot auch in unserem Informationszentrum im Francke-Wohnhaus direkt neben dem Historischen Waisenhaus am Franckeplatz.

Neuigkeiten aus Wissenschaft und Verlag

Wissenschaft

Ausschreibung des Dr. Liselotte Kirchner-Stipendienprogramms 2025

Bewerbungen bis 15. Oktober 2024 möglich

Detail

Veranstaltungen

zum Kalender

Montag, 26.08.2024

Sommerkurs des Studienzentrums August Hermann Francke

Einführung in die Arbeit mit Handschriften und alten Drucken aus den Beständen des Archivs und der Bibliothek der Franckeschen Stiftungen.

Details
14:00 UhrWorkshop
Dienstag, 24.09.2024

Coffee Lectures im Studienzentrum: Wissenswertes zur Kaffeepause

Details
13:00 UhrVortragHaus 22-24
Donnerstag, 26.09.2024

Kolloquium im Dr. Liselotte Kirchner-Stipendienprogramm

Details
14:30 UhrGesprächHaus 52
Donnerstag, 10.10.2024

Kolloquium im Dr. Liselotte Kirchner-Stipendienprogramm

Details
14:30 UhrGesprächHaus 52
Dienstag, 29.10.2024

Coffee Lectures im Studienzentrum: Wissenswertes zur Kaffeepause

Details
13:00 UhrVortragHaus 22-24
Donnerstag, 07.11.2024

Kolloquium im Dr. Liselotte Kirchner-Stipendienprogramm

Details
14:30 UhrGesprächHaus 52
Dienstag, 26.11.2024

Coffee Lectures im Studienzentrum: Wissenswertes zur Kaffeepause

Details
13:00 UhrVortragHaus 22-24
Donnerstag, 12.12.2024

Kolloquium im Dr. Liselotte Kirchner-Stipendienprogramm

Details
14:30 UhrGesprächHaus 52