Kunst- und Naturalienkammer

3000 Wunder der Welt
Ausstellung

Das Bekrönungsmotiv des Pflanzenschranks in der Kunst- und Naturalienkammer ist Arcimboldo nachempfunden und zeigt ein Gesicht aus Planzenteilen.
Ansicht des Bekrönungsmotivs vom Tierschrank in der Wunderkammer mit dem Kopf des Krokodils, das von der Decke hängt.
  

Als einzige europäische Wunderkammer des Barock ist die Kunst- und Naturalienkammer der Franckeschen Stiftungen vollständig erhalten und am authentischen Ort und mit dem historischen Mobiliar bis heute zu besichtigen. »Die Einzigartigkeit der Wunderkammer der Franckeschen Stiftungen liegt darin, dass alle Grundkomponenten der originalen barocken Wunderkammer erhalten sind: über 3000 Objekte aus den Bereichen der Kunst und des Lebens, die passgenauen Sammlungsschränke der Kammer mit ihren beeindruckenden farbenprächtigen Bekrönungsmalereien, der originale Raum im ehemaligen Schlafsaal des Historischen Waisenhauses sowie das museumstheoretische Konzept der Präsentation aufgrund der Kataloge aus dem 18. Jahrhundert.«, erläutert der Direktor der Franckeschen Stiftungen Prof. Dr. Thomas Müller-Bahlke. Vor 25 Jahren, am 12. Oktober 1995, hatte er als Archivar und Historiker die Kammer nach umfangreichen Quellenrecherchen am originalen Platz wiedereröffnen können.

Betreten Sie heute unsere geheimnisvolle Schatzkammer im ehemaligen Schlafsaal der Waisenknaben im Historischen Waisenhaus. In dem ersten Mansarddach der Region passt die ganze Welt in einen Raum. Denn vor 300 Jahren wurden über 3.000 wundersame und kuriose Objekte von nah und fern zusammengetragen, um den Kindern der Schulstadt die unendliche Vielfalt der göttlichen Schöpfung zu vermitteln. Allerlei Merkwürdigkeiten können Sie hier entdecken: einen Mäuseembryo ebenso wie einen tätowierten Fisch oder die Rippe von einem Wal, einen versteinerten ungarischen Käse und sogar einen chinesischen Damenschuh. Von der Decke hängt ein mächtiges Nil-Krokodil, ausgestopft mit Stroh, wie zu der Zeit der Entstehung der Sammlung üblich. Angeordnet sind die Objekte in Schränken, deren prächtige Bemalung an Arcimboldo erinnert. Muscheln, Tiere oder Gesteine sind so ganz schnell in der Sammlung aufzufinden. In kurzen Filmen können Sie ausgewählte Objekte direkt online kennenlernen.

Auch heute noch versetzt unsere Wunderkammer Jung und Alt in Erstaunen. Sie gilt als das einzige vollständig erhaltene barocke Kuriositätenkabinett in Deutschland und zeigt unverändert das originale Museumskonzept des 18. Jahrhunderts. Damals wurden alle Bereiche des Lebens und alle Wissensgebiete erstmals in einem Zusammenhang betrachtet. Die Naturaliensammlung folgt den bahnbrechenden Ansätzen Carl von Linnés, der mit seiner Systematisierung den Weg für die moderne Biologie ebnete. Den Naturalien steht die umfangreiche Kunstsammlung gegenüber, deren Artefakte aus Indien und Amerika die beeindruckende Weltläufigkeit des Halleschen Waisenhauses widerspiegeln.