Orgel-Wandel-Wander-Tour

Kurzkonzerte an der Rühlmann-Orgel

Kaum hatte sich die hallesche Orgel-Wandel-Wander-Tour (OWWT) von einem singulären Musikereignis zum jährlichen Publikumsmagneten entwickelt, mussten aufgrund der hohen Inzidenz in der Saalestadt die Veranstalter 2020 auf eine digitale Alternative ausweichen. In diesem Jahr soll der Besuch des regionalen Musikfestivals aber wieder präsentisch möglich sein. Mit dezentral und parallel stattfindenden Aufführungen soll dem Wunsch der Gäste nach Orgelkonzerten der Spitzenklasse unter gleichzeitiger Wahrung des bestmöglichen Infektionsschutzes Rechnung getragen werden. Start des kleinen Orgelfestivals ist um 15 Uhr.

Entsprechend der örtlichen Bedingungen ist die Anzahl an Besucherinnen und Besuchern an den jeweiligen Konzertorten eingeschränkt. Mehrere aufeinander folgende Kurzanspiele ermöglichen trotz dieser Begrenzung einer Vielzahl an Gästen die Klangvielfalt unterschiedlicher Instrumente hautnah mitzuerleben. Damit können sich Interessierte an der 5. OWWT ihre Tour am 31. Oktober 2021 individuell zusammenstellen. Im Vorfeld kostenfrei zu erwerbende Tickets sichern den Zugang zu den Veranstaltungsorten in den gebuchten Zeitfenstern. Ihr Ende findet die diesjährige Orgel-Wandel-Wander-Tour um 18:30 Uhr in einem Carillonkonzert vom Roten Turm auf dem halleschen Marktplatz. 

In den Franckeschen Stiftungen wird die Rühlmann-Orgel von Organist Axel Gebhardt jeweils um 15, 16 und 17 Uhr zum Klingen gebracht mit Werken von Johann Gottfried Walther, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Wilhelm Rust sowie einer Uraufführung.

Musikliebhaberinnen und Musikliebhaber können sich ab sofort Tickets in der Stadtinformation am Marktplatz sichern.