AAA

Jugendliche verändern ihre Stadt

Mehrteiliges Workshop-Projekt für Jugendliche, u. a. mit Showstar Christian Lindemann

FrSt_jugendtagung_fb1 

Wo verbringt ihr in Halle am liebsten Zeit? Was würdet ihr an diesem Ort verändern? Braucht ihr mehr Sportplätze? Mehr Bäume? Einen Ort zum Musik machen oder um einfach mal laut zu sein?

Postet bis zum 18. Oktober eure Idee mit Bild und Text bei Instagram #meinehood_halle!

QR-Code #meinehood_halle oder zieht euch die App #stadtsache aufs Handy und damit durch die Stadt: Mit Hilfe des QR-Codes könnt ihr euch an der Sammlung #meinehood_halle beteiligen.

WICHTIG! Eine kurze Beschreibung der Idee und euer Kontakt (Ohne euch geht nichts!)

Zur Markierung der Plätze, die ihr gern nutzt und der Orte, die ihr verändern wollt, gibt es kostenlos Tapes aus recyceltem Material.
Wo? Di-So 10-17 Uhr im Informationszentrum der Franckeschen Stiftungen (Franckeplatz 1, Haus 28 direkt am Eingang).

Nur Gequatsche oder passiert da wirklich was?

Im Oktober werden alle Vorschläge gesichtet. Eine Jury (junge Menschen und ExpertInnen) wird eine Auswahl treffen. Ihr erhaltet für jede Idee eine Rückmeldung.

Jugendkongress am 20. November 2019

Die von der Jury ausgewählten Ideen werden  am 20. November 2019, dem 30. Jahrestag der UN-Kinderrechtskonvention, im Rahmen eines ganztägigen Jugendkongresses, der Öffentlichkeit vorgestellt.

In offenen, kreativen Formaten werden die Vorschläge bearbeitet und weiterentwickelt: von euch und mit ExpertInnen, PolitikerInnen und Fachkräften aus der Stadtverwaltung. Creative bureaucracy – Junge Menschen bringen Innovation!

2020 geht es los. Die ausgewählten Ideen sollen praktisch umgesetzt oder wenn nötig weiterentwickelt werden. Die Stadt Halle (Saale) ist dabei und stellt das Geld dafür zur Verfügung.

Ich zeig´s euch!

Schlagfertigkeit und Souveränität mit Showstar Christian Lindemann
7. November 2019 | 18.00 Uhr

Christian Lindemann ist der "König der Taschendiebe" und feierte beim Cirque du Soleil weltweit Erfolge. Die größten Bühnen hat er bespielt. Er weiß, wie man selbstbewusst auftritt, wie man andere begeistern und für die eigenen Ideen einnehmen kann. Für #meinehood_halle zeigt er exklusiv, wie ihr eure Ziele erreichen könnt, wie ihr Mut und Selbstvertrauen gewinnt.

Warum machen wir das?

Im Themenjahr "Komm mit – wohin? Ein Jahresprogramm über Krise und Aufbruch" wollen wir junge Menschen stärken und sie dazu einladen, aktiv an der Gestaltung ihrer Stadt teilzuhaben. Denn Jugendliche sind politisch interessiert wie lange nicht. Sie demonstrieren für Klimaschutz, sammeln Unterschriften für Netzfreiheit, pflanzen weltweit Millionen Bäume. Doch wie verändert man die Welt, wenn Politik und Gesellschaft nicht richtig zuhören?

Das Projekt #meinehood_halle wagt hier vor Ort mit den konkreten Ideen der Jugendlichen einen Versuch! #meinehood_halle lädt junge Menschen dazu ein, ihre Vorschläge für mehr jugendlichen Raum in Halle zu formulieren und konkrete Pläne umzusetzen.

Sie verwenden einen veralteten Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Google Chrome Frame.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.