AAA

Studienzentrum August Hermann Francke - Archiv und Bibliothek -

Kontakt

Franckeplatz 1, Haus 24, 06110 Halle (Saale)
im interaktiven Lageplan anzeigen

Ansprechpartner/-in

Dr. Britta KlosterbergLeiterin Studienzentrum Dr. Britta Klosterberg (Leiterin Studienzentrum) Dr. Britta KlosterbergLeiterin Studienzentrum Tel.+49 345 2127 412 (Sekretariat)

Archiv und Bibliothek der Franckeschen Stiftungen bilden gemeinsam das Studienzentrum August Hermann Francke. Dieses erstreckt sich räumlich über das historische Bibliotheksgebäude, Haus 22, und den Nachbarbau, Haus 23/24.
Das Studienzentrum ist eine Serviceeinrichtung für die Erschließung und Erforschung der Bestände von Bibliothek und Archiv der Franckeschen Stiftungen. Durch die finanzielle Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft konnten in den letzten Jahren umfangreiche und innovative Erschließungsprojekte begonnen und durchgeführt werden. Sie verbessern die Kenntnis der Quellen und bieten eine solide Basis für neue Perspektiven und Projekte der Forschung.

Online-Recherche / Digitale Sammlungen

Öffnungszeiten

Lesesaal, Haus 22   Montag – Freitag   8.00-18.00 Uhr Tel: 0345-2127 470
Historische Bibliothek, Haus 22 Dienstag – Sonntag 10.00-17.00 Uhr Tel: 0345-2127 450

Veranstaltungen

27.09.2018 Donnerstag
Alle Veranstaltungen

Leiterin

Dr. Britta KlosterbergLeiterin Studienzentrum Dr. Britta Klosterberg (Leiterin Studienzentrum) Dr. Britta KlosterbergLeiterin Studienzentrum Tel.+49 345 2127 412 (Sekretariat)

Sekretariat:

Maja WehnerSekretariat Studienzentrum Maja Wehner (Sekretariat Studienzentrum) Maja WehnerSekretariat Studienzentrum Tel.+49 345 2127 412Fax+49 345 2127 484

Mitarbeiter

Archiv

Dr. Jürgen GröschlArchivar Dr. Jürgen Gröschl (Archivar) Dr. Jürgen GröschlArchivar Tel.+49 345 2127 482 Carmela KahlowArchivarin Carmela Kahlow (Archivarin) Carmela KahlowArchivarin Tel.+49 345 2127 426

Bibliothek

Anke MiesBibliothekarin Anke Mies (Bibliothekarin) Anke MiesBibliothekarin Tel.+49 345 2127 413 Michael HübnerBibliothekar Michael Hübner (Bibliothekar) Michael HübnerBibliothekar Tel.+49 345 2127 476

Lesesaal

Laura HerrmannLesesaal Laura Herrmann (Lesesaal) Laura HerrmannLesesaal Tel.+49 345 2127 470

Fotostelle

Doris ZoselFotostelle Doris Zosel (Fotostelle) Doris ZoselFotostelle Tel.+49 345 2127 576


Ansprechpartner in Projekten

Johann Crügers Praxis Pietatis Melica (DFG) Dr. Wolfgang Miersemann Dr. Wolfgang Miersemann Dr. Wolfgang Miersemann Tel.+49 345 2127 471 Dr. Hans-Otto Korth Dr. Hans-Otto Korth Dr. Hans-Otto Korth Tel.+49 345 2127 471
Hallesche Pastoren, deutsche Siedler und lutherische Kirchengemeinden in Nordamerika (DFG) Dr. Wolfgang Splitter Dr. Wolfgang Splitter Dr. Wolfgang Splitter Tel.+49 345 2127 483

Im Erdgeschoss des Bibliotheksgebäudes befindet sich ein öffentlicher Lesesaal, in dem die Bestände der Bibliothek und des Archivs der Franckeschen Stiftungen eingesehen werden können. Die Präsenzbibliothek mit aktueller wissenschaftlicher Literatur zur Kirchen- und Kulturgeschichte der frühen Neuzeit, speziell zum Pietismus, hilft bei der Nutzung der Archiv- und Bibliotheksbestände.

Der Katalograum ist im Nachbargebäude untergebracht und durch einen Glasbau erreichbar. Hier können die Benutzer auf die Archiv- und Bibliotheksbestände mit Hilfe von Datenbanken und Online-Katalogen zugreifen. Da noch nicht alle Bestände online verfügbar sind, stehen neben den elektronischen Katalogen auch konventionelle Findmittel und Kataloge zur Verfügung.

Einführungen in die Benutzung der Archiv- und Bibliotheksbestände werden bei Bedarf gern durchgeführt. Bitte wenden Sie sich dazu an die Lesesaalaufsicht.

Zur Recherche in den Bibliotheks- und ArchivbeständenStudienzentrum von A-Z I Benutzungsordnung I Gebührenordnung

Ein weiteres Aufgabengebiet des Studienzentrums ist die Erhaltung der jahrhundertealten, wertvollen Bestände des Archivs und der Bibliothek. Darunter sind Bücher und Handschriften, aber auch Porträts. Der Bestand ist durch starke Abnutzung, Tintenfraß oder Schimmelbefall teilweise massiv gefährdet. Hinzu kommt das gestiegene Interesse an den historischen Quellen, das – im Prinzip erfreulich – vorbeugende konservatorische Maßnahmen notwendig macht. Zur Finanzierung sind wir auf die Unterstützung durch Sponsoren und auf Spenden angewiesen. Sie können uns auf verschiedenen Wegen unterstützen:

Spendenkonto
Freundeskreis der Franckeschen Stiftungen e.V.
Saalesparkasse Halle
Konto-Nr.: 1894014177
BLZ: 800 537 62,
IBAN: DE92 8005 3762 1894 0141 77
BIC: NOLADE21HAL

Vielen Dank!

Teils mit Eigen- und teils mit Drittmitteln und in Kooperationen mit auswärtigen Partnern führen die Franckeschen Stiftungen zahlreiche Projekte zur Erschließung der Archiv- und Bibliotheksbestände durch. Die Ergebnisse dieser Projekte sind Findmittel und Kataloge, die entweder in der Schriftenreihe "Hallesche Quellenpublikationen und Repertorien" erscheinen oder über diese Website überregional zugänglich gemacht werden.


Aktuelle Projekte

1. Erschließung und Digitalisierung von Selbstzeugnissen der Frühen Neuzeit aus dem Archiv der Franckeschen Stiftungen (DFG-Projekt)

2. Hallesche Pastoren, deutsche Siedler und lutherische Kirchengemeinden in Nordamerika. Kritische Edition und wissenschaftliche Erforschung von Briefen und Amtstagebüchern 1740-1820 (DFG-Projekt)

3. Halle und Züllichau als (pietistische) Bildungszentren in Brandenburg-Preußen (18.-20. Jahrhundert). Austausch der pädagogischen und verlegerischen Ideen. Soziale Herkunft der Schüler und des Lehrkörpers sowie ihre beruflichen Karrieren

4. Johann Crügers Praxis Pietatis Melica: Edition und Dokumentation der Werkgeschichte (DFG-Projekt)

5. Edition der Briefe Johann Ernst Bergmanns (1755-1824)

Abgeschlossene Projekte

Liste aller abgeschlossenen Projekte des Studienzentrums mit Beschreibung und Kontaktinformationen

Am Studienzentrum August Hermann Francke können Studierende und Doktorand/innen in den Bereichen Archiv und Bibliothek mehrwöchige Praktika absolvieren. Kooperationen bestehen mit dem Masterstudiengang „Kulturen der Aufklärung“ an der MLU in Halle, dem Masterstudiengang „Sammlungsbezogene Wissens-und Kulturgeschichte“ der Universität Erfurt und dem ITN-Projekt „The History of Human Freedom and Dignity in Western Civilization“. Einen Einblick in die Themenvielfalt und die Ausrichtung der gewählten Praktika gewähren ausgewählte Praktikumsberichte:

Praktikumsberichte im Masterstudiengang "Kulturen der Aufklärung"

Sie verwenden einen veralteten Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Google Chrome Frame.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.