Ansprechpartner/-in

Florian HalbauerMuseumspädagoge Florian Halbauer (Museumspädagoge) Florian HalbauerMuseumspädagoge Tel.+49 345 2127 520

Daten

Termin:

alle Daten zur Veranstaltung

Nachwuchshistoriker in der Sommerakademie

Wer zu Beginn der Sommerferien durch die Franckeschen Stiftungen streift, wird regelmäßig auf rund ein Dutzend Jugendliche stoßen, die sich zielgerichtet, mit Mappen und Stiften ausgestattet, zwischen Historischem Waisenhaus, Studienzentrum und Nachwuchsforum Geschichte bewegen – die Sommerakademie Geschichte läuft!

In diesem Jahr forschen bis zu 15 Jugendliche zum Thema „Die Welt durch die Linse betrachtet. Fotografien des Hallenser Weltreisenden Paul Herbst (1871–1924)“. Damit schließt die Sommerakademie an das Jahresthema „Bewegte Zeiten. Zur Geschichte und Zukunft des Reisens“ an. Forschungsgegenstand sind s/w-Fotografien, die der Hallenser Paul Herbst auf Reisen in Europa, bei einer Weltreise im Jahr 1911, aber auch vor Ort in Halle gemacht hat und die sich im Bestand der Stiftungen sowie im Bestand des Stadtmuseums befinden. Die Fotos vermitteln spannende und überraschende Einblicke in das Leben zu Beginn des 20 Jahrhunderts hier und anderswo und ermöglichen es den Teilnehmenden, sich Bedingungen des Reisens zu Beginn des 20. Jahrhunderts anhand historischer Bildquellen selbst zu erschließen. Die Ergebnisse ihrer Forschungen präsentieren die Jugendlichen zum Abschluss der Sommerakademie am Freitag, dem 6. Juli, Familien, Freunden und der interessierten Öffentlichkeit.

Die Franckeschen Stiftungen veranstalten die Sommerakademie in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt. Sie dient der Förderung von begabten und an Geschichte interessierten Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 5-11. Immer in der ersten Sommerferienwoche haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, anhand von historischen Quellen zu einem vorgegebenen Thema zu forschen – in Archiv und Bibliothek, in den Ausstellungen der Franckeschen Stiftungen oder auch in anderen wissenschaftlichen oder kulturellen Einrichtungen der Stadt Halle. Neben dem historischen Forschen unter einzigartigen Bedingungen steht das gemeinschaftliche Erlebnis im Mittelpunkt der Sommerakademie Geschichte. Erstmals übernachten 2018 alle Teilnehmenden in der ehemaligen Pensionsanstalt auf dem Gelände der Stiftungen. Zwei Wohneinheiten mit Küche, Bad und Gemeinschaftsflur stehen für die Jugendlichen zu Verfügung.

Um einen der 15 begehrten Teilnehmerplätze zu ergattern müssen sich die Jugendlichen mit Begründung und der Empfehlung der Fachlehrkraft bewerben. Während der Sommerakademie steht ihnen ein kleines Team aus fachlichen Betreuern zur Seite. Daneben bieten sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Ausstellungsbereich, dem Studienzentrum oder auch der Direktor selbst als Gesprächspartner und Informationsquelle an. Als Ausgleich für die intensive geistige Arbeit des Vormittags stehen nachmittags Ausflüge, Kinobesuche oder sportliche Aktivitäten auf dem Programm.

Daten zur Veranstaltung

Einrichtung: Nachwuchsforum Geschichte | zur Einrichtung
Termin: 01.07.2018 bis 06.07.2018
  • Mo 
  • Di 
  • Mi 
  • Do 
  • Fr 
  • Sa 
  • So 
  • Feiertag 
Ort: Franckeplatz 4 (Franckeplatz 4, 06110 Halle (Saale)) | im interaktiven Lageplan anzeigen
Art der Veranstaltung: Workshop

 auf die Merkliste