Ansprechpartner/-in

Silke ViehmannInformationszentrum im Francke-Wohnhaus Silke Viehmann (Informationszentrum im Francke-Wohnhaus) Silke ViehmannInformationszentrum im Francke-Wohnhaus Tel.+49 345 2127450

Daten

Termin: 26.10.2018, 20:00 Uhr
Kosten: Tickets an der Abendkasse

alle Daten zur Veranstaltung

10 Minuten, die Wissen schaffen!

Wissenschaftswettstreit in Kooperation mit dem HALternativ e. V.

Science Slam  Die Franckeschen Stiftungen und der HALternativ e.V. laden zum Science Slam in den Freylinghausen-Saal ein. Zur Langen Nacht der Wissenschaften am 6. Juli um 22 Uhr heißt es Bühne frei für die Wissenschaft!
Wissenschaftler jeglicher Couleur treffen sich und buhlen mit ihren Forschungsarbeiten um die Gunst des Publikums. Sie alle werden wieder zeigen: Wissenschaft muss nicht trocken sein. In zehnminütigen Kurzvorträgen präsentieren die Teilnehmer ihre Arbeiten unterhaltsam und verständlich. Das Publikum kürt am Ende des Abends den Sieger. Wissenskost, die aufgrund der Kürze der Vorträge eher als Appetizer zu verstehen ist, aber Lust auf mehr macht und einen Überblick über aktuelle Forschung bietet. Der Science Slam zur Langen Nacht der Wissenschaften steht unter dem Thema Reise, passend zum Jahresthema der Franckeschen Stiftungen: "Bewegte Zeiten. Zur Geschichte und Zukunft des Reisens".
Den Abend umrahmt wie immer die Musikformation „Das Schweigen der Slammer“ um Friede Hentze. Als Moderatoren sorgen Peter Brock und Tobias Glufke für gute Stimmung.

Science Slam  Science Slam 2015  Science Slam 2015 

Die Slammer vom 6. Juli 2018

Daniel Münch (Jena)
Fach: Geschichtsdidaktik
Titel: : „Wie bringe ich Jugendliche zum Weinen? Tipps für Exkursionen zur Gedenkstätte Buchenwald.“

Andreas Schäfer (Karlsruhe)
Fach: Geophysik/Katastrophenmanagement
Titel: „Talking Tsunami“

Wadim Wormsbecher (Berlin)
Fach: Mathematische Physik
Titel: „Die Mathematik des Quantengewichtes“

Fabian Oberfahrenhorst (Frankfurt)
Fach: Geschichte
Titel: „Tourismus im Mittelalter“

Simon Hauser (Berlin)


Die Slamer vom 20. April 2018

Robert Niebsch (Dresden)
Fach: Elektrotechnik
Titel: "Geplante Obsoleszenz - oder warum geht das Sch***-Ding immer genau dann kaputt, wenn die Garantie vorbei ist."

Robert Aust (Leipzig)
Fach: Erziehungswissenschaften
Titel: „Was machen die denn da? Computerspiele als audiovisuelle Spiegel.“

Olaf Gutschker (Cottbus)
Fach: Physik
Spricht über Didaktik, wie man Schüler*innen etwas beibringt

Ludwig Luthardt (Chemnitz)
Fach: Geologie
Bringt das Jugendwort „postfaktisch“ in den Zusammenhang der Naturwissenschaften.

Philipp Cachée (Potsdam)
Fach: Forensische Ballistik
Titel: „Wie man biologische Spuren in Waffen sichert.“


Daten zur Veranstaltung

Einrichtung: Informationszentrum der Franckeschen Stiftungen | zur Einrichtung
Termin:
Ort: Haus 1 - Historisches Waisenhaus (Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)) | im interaktiven Lageplan anzeigen
Art der Veranstaltung: Vortrag / Gespräch
Kosten: Tickets an der Abendkasse

 auf die Merkliste