Angebote für Schulklassen

Aktion Fundgrube - Stein-Erforschungs-Werkstatt (ab 22.09.2020)

Museumspädagogisches Angebot
Klassen 3-5

Abbildung von Fossilien und Gesteinen
Steine sind faszinierend! Sie verstecken sich fast überall, es gibt sie in allen Farben und Formen. In der Wunderkammer schlummert ein großer Schatz an Gesteinen, den es zu bestimmen gilt. Nach einem Ausflug in die Jahresausstellung steht in der »Fundgrube« die nötige Ausrüstung für diese Mission bereit.

Achtung! Aktion Fundgrube kann mit Aktion Naturfarben kombiniert werden. Die Lehrkräfte müssen die SchülerInnen in zwei Gruppen à 7 Kindern einteilen. Die Kleingruppen können nicht wechseln.

Aktion Naturfarben - Pigmente aus Gestein (ab 22.09.2020)

Museumspädagogisches Angebot
Klassen 1-5

Kinder bemalen Steine mit gelber und blauer Farbe
Aus bunten Erden werden seit Jahrtausenden Farben hergestellt - aber wie? In der Werkstatt wird gemörsert, gesiebt und experimentiert, um aus Gestein und anderen Naturmaterialien Farbpigmente zu gewinnen und kleine Kunstwerke zu gestalten. Stippvisite in der Kunst- und Naturalienkammer inklusive!

Auf der Spur - Tiere in der Wunderkammer //Neu//

Museumspädagogisches Angebot
Klassen 1-4

Darstellung eines von Kinderhand gemalten Krokodils
Welche Tiere verbergen sich unter dem Dach des historischen Waisenhauses? Nach einer kurzen Einführung zur Geschichte der Kunst- und Naturalienkammer, begeben sich die Kinder auf eine tierische Entdeckungsreise. Geräusche, Trittspuren und Hinweise zum natürlichen Lebensraum führen sie auf die richtige Fährte.

Bibelpflanzen

Interaktiver Rundgang
Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahre
Mai–Oktober
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Eine Feige an einem Feigenbaum
In der Bibel finden über einhundert verschiedene Pflanzenarten Erwähnung. Dabei handelt es sich weitgehend um die gleichen Arten wie in den heiligen Büchern von Judentum und Islam. Die wichtigsten Pflanzen können in unserem Bibelgarten erlebt werden. Je nach Zeitumfang wird gemahlen, ein einfaches Fladenbrot gebacken und ein Gartenrundgang zu den wichtigsten sieben Bibelpflanzen von den Teilnehmenden selbst gestaltet. Den Höhepunkt bildet eine Mahlzeit aus Fladenbrot, Traubensaft und biblischen

Boden – unsere Lebensgrundlage

Workshop mit kleinen Experimenten
Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahre
April–November
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Zwei Mädchen untersuchen eine Probe mit einem Mikroskop.
Das Angebot will dazu beitragen, den Boden, die Erde, als wichtige Lebensgrundlage für uns alle zu begreifen. Wir erforschen die Bestandteile des Bodens, entdecken die Welt der Bodenlebewesen, überlegen, wie der Boden entsteht und führen je nach Zeit einfache Boden-Experimente durch.
(Sachunterricht)

Botanik und Pflanzen bestimmen

Handlungsorientierter Workshop
Klassen 6-10
Mai–Oktober
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Ein Mädchen mit Papier und Stift betrachtet konzentriert eine Pflanze in einem blühenden Beet.
Um die Biodiversität beurteilen zu können, bilden botanische Kenntnisse in der Pflanzenbestimmung die Voraussetzung. Je nach Zeit können wir bei diesem Angebot bis zu drei Stationen durchlaufen. Nach kurzer Einführung in ein einfaches Pflanzenbestimmungsbuch werden zuerst selbstständig Pflanzenarten bestimmt. Danach ordnen wir Gartenpflanzen den wichtigsten Pflanzenfamilien zu. Drittens folgt ein Kräuterquiz. Am Ende winkt ein selbstgemachter Kräuterquark auf frischem Brot als Belohnung.
(Bio)

Einfache Experimente mit Pflanzen

Handlungsorientierter Workshop
Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahre
März–Oktober
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Ein Mädchen besprüht fröhlich Keimlinge im Gewächshaus.
Wir führen Experimenten zur Keimung und zum Wachstum von Pflanzen durch, um herauszufinden, welche Umweltbedingungen Pflanzen zum Leben benötigen. Die Experimente sind auf einen längeren Zeitraum angelegt. Beim ersten Treffen setzen wir die Experimente an. Danach führen alle ihre Beobachtungen selbstständig durch. Beim zweiten Treffen werten wir die Ergebnisse zusammen aus.
(Sachunterricht)

Färben mit Pflanzen

Kreativer Workshop
Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahre
März–November
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Ein Mädchen hält strahlend ein lilafarbenes Seidentuch hoch.
Spielten früher Pflanzenfarben zum Färben von Stoffen eine entscheidende Rolle, ist das Wissen über Färberpflanzen heute weitgehend verloren gegangen. Wir entdecken historische Färberpflanzen neu und färben selbst Seidenschals umweltfreundlich mit Pflanzenmaterial. Zur Verschönerung können Muster eingebunden werden. In der Osterzeit färben wir Eier mit pflanzlichen Farben und individuellen Blattmustern.
(Sachunterricht, Gestalten)

Franckes Fußstapfen

Museumspädagogisches Angebot
Kita, Klassen 1-4

Kinderhände malen mit einem Pinsel Formen, die thematisch zu dem Überbegriff »kaputt« passen
Unser einführendes Programm für Kindergruppen, die das erste Mal die Franckeschen Stiftungen besuchen. Die SchülerInnen lernen die Geschichte des Waisenhauses kennen, erkunden die Wunderkammer und werfen vom Altan einen Blick über die Stadt Halle.
(Sachunterricht, Deutsch, Gestalten, Religion/Ethik)

Frisch gepresst – Druckwerkstatt im Krokoseum

Museumspädagogisches Angebot
Klassen 3–4

Ein Junge setzt mit beweglichen Lettern einen Text für eine Druckerpresse.
Um seine Schriften zu verbreiten, gründete August Hermann Francke eine eigene Buchdruckerei. Die historische Technik des Druckens mit Setzrahmen, Metalllettern und Spiegelbänkchen üben die SchülerInnen in unserer Druckwerkstatt: Kleine Texte werden verfasst, gesetzt und gedruckt. Eine thematische Ausrichtung ist nach Absprache möglich.
(Deutsch, Sachunterricht, Gestalten)

Garten erleben mit allen Sinnen

Handlungsorientierter Workshop
Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahre
April–Oktober
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Kinder erkunden mit verbundenen Augen den Pflanzgarten.
Zu einem »Garten der Sinne« wird der Pflanzgarten der Franckeschen Stiftungen, wenn man sich ihm auf ganz andere Weise nähert. Wir erkunden und genießen den Garten mittels verschiedener Sinneswahrnehmungsspiele zum Sehen, Riechen, Tasten und Schmecken.
(Sachunterricht)

Gestalten mit Pflanzen / Naturselbstdruck / Adventsgestecke

Kreativer Workshop
Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahre
März–Dezember
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Naturselbstdruck eines Blattes
Wir gestalten Bilder aus im Garten gesammelten und getrockneten Blüten und Blättern sowie herbstlichen Fensterschmuck aus Naturmaterialien. Mit der Technik des Naturselbstdrucks entstehen kreative Drucke aus Blättern und Pflanzen. In der Adventszeit stellen wir selbst Adventsgestecke aus Naturmaterialien her.
(Sachunterricht, Gestalten)

Gewürz- und Heilkräuter

Handlungsorientierter Workshop
Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahre
April–Oktober
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Verschiedene Heil- und Gewürzpflanzen dienen der Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden. Bei einem Kräuterrundgang lernen wir wichtige Heil- und Gewürzpflanzen, ihren typischen Duft, zum Teil auch Geschmack, ihre medizinische Anwendung und Wirkung kennen. Danach testen wir das Wissen in einem Kräuterquiz. Je nach Zeit wird als Abschluss etwas Selbstgemachtes aus Kräutern wie zum Beispiel Kräutertee oder Kräuteraufstrich hergestellt.
(Sachunterricht)

Jahreszeitliche Naturerkundungen

Handlungsorientierter Workshop
Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahre
März–November
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Angefangen von den unterschiedlichen Frühblühern im Vorfrühling bis hin zur Fruchtreife und Laubfärbung verschiedenster Bäume und Sträucher im Herbst erleben, beobachten und untersuchen wir jahreszeitliche Veränderungen an Pflanzen und Tieren im Pflanzgarten und im Gelände der Franckeschen Stiftungen.
(Sachunterricht)

Mensch und Umwelt zu Franckes Zeiten und heute

Interaktiver Workshop
Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahre
März–November
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Ein historischer Stich von Gottfried August Gründler zeigt einen Bauern bei der Aussaat auf einem Feld vor den Franckeschen Stiftungen.
Wie lebten die Menschen vor 300 Jahren, wie sah Franckes Lebenswelt aus? Über Lebensweise, Ernährung, Landnutzung usw. nähern wir uns der Welt des 18. Jahrhunderts und entdecken die Unterschiede zu unserem Leben heute. Je nach Zeit stellen wir uns selbst eine Mahlzeit wie damals her.
(Sachunterricht, Geschichte)

Nahrungspflanzen und Getreide

Handlungsorientierter Workshop
Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahre
März–November
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Je nach Jahreszeit lernen wir zahlreiche Gemüsepflanzen, Obstbäume und -sträucher im Pflanzgarten kennen und verarbeiten deren Ernte frisch aus dem Garten zu gesundem und leckerem Essen. Dabei stehen gesundheitliche Aspekte ebenso im Mittelpunkt wie die regionale und saisonale Ernährung. Außerdem erarbeiten wir die wichtigsten Getreidearten und deren Verwendung, denn vor Ort kann Getreide gemahlen, gebacken, zu Müsli geflockt oder als Brei gekocht werden.
(Sachunterricht)

Schule früher

Museumspädagogisches Angebot
Klassen 2-4

Kinder schreiben mit Feder und Tinte
Wie lief der Schulunterricht vor 300 Jahren ab? Welche Fächer gab es damals? Im historischen Schulzimmer entziffern die SchülerInnen dazu einen Stundenplan aus dem 18. Jahrhundert. Sie üben sich, wie die SchülerInnen zu Zeiten August Hermann Franckes, im Schreiben der Kurrentschrift mit Feder und Tinte und entdecken in der Wunderkammer die Welt im Kleinen.
(Sachunterricht, Deutsch)

Wasser zum Leben

Handlungsorientierter Workshop
Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahre
März–November
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Eine Schülergruppe untersucht den Teich.
Sauberes und gesundes Wasser ist ein wertvolles Gut. Wie sieht es mit der Verfügbarkeit dieses lebensnotwendigen Elements weltweit aus? Was können wir dazu beitragen, bewusst mit dieser begrenzten Ressource umzugehen? Je nach Wunsch führen wir einfache Experimente zum Thema Wasser durch oder untersuchen den Lebensraum Teich im Pflanzgarten.
(Sachunterricht)

Weihnachtliche Gewürze

Handlungsorientierter Workshop
Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahre
Ende November–Dezember
Bildung für nachhaltige Entwicklung

In einem Korb liegen Orangenscheiben, Zimtstangen und Sternanis.
Welchen Pflanzen verdanken wir die süßen Düfte und die leckeren Aromen von Weihnachten? Wir kommen dem Geheimnis auf die Spur und lernen typische weihnachtliche Gewürze, deren Duft und globale Herkunftspflanzen kennen. Beim Plätzchenbacken probieren wir die Gewürze aus. Im ausführlichen Programm stellen wir den Plätzchenteig aus Körnern selbst her, bereiten einen Kinderpunsch mit Gewürzen zu und testen unser Wissen in einem Gewürz-Zuordnungsquiz.
(Sachunterricht)