Ansprechpartner/-in

Silke ViehmannInformationszentrum im Francke-Wohnhaus Silke Viehmann (Informationszentrum im Francke-Wohnhaus) Silke ViehmannInformationszentrum im Francke-Wohnhaus Tel.+49 345 2127450

Daten

Termin: 20.11.2019, 10:00 Uhr
Kosten: kostenfrei

alle Daten zur Veranstaltung

Jugendliche verändern ihre Stadt

Mehrteiliges Workshop-Projekt für Jugendliche, u. a. mit Showstar Christian Lindemann

Im Themenjahr "Komm mit – wohin? Ein Jahresprogramm über Krise und Aufbruch" wollen die Franckeschen Stiftungen Jugendliche stärken und sie dazu einladen, aktiv an der Gestaltung ihrer Stadt teilzuhaben. Denn Jugendliche sind politisch interessiert wie lange nicht. Sie demonstrieren für Klimaschutz, sammeln Unterschriften für Netzfreiheit, pflanzen weltweit Millionen Bäume. Doch wie verändert man die Welt, wenn Politik und Gesellschaft nicht richtig zuhören? Das Projekt #meinehood_halle wagt hier vor Ort mit den konkreten Ideen der Jugendlichen einen Versuch! #meinehood_halle lädt Jugendliche dazu ein, ihre Vorschläge für mehr jugendlichen Raum in Halle zu formulieren und konkrete Pläne umzusetzen. Wo verbringen Jugendliche in Halle am liebsten Zeit? Was würden sie an diesem Ort verändern? Brauchen sie mehr Sportplätze? Mehr Bäume? Einen Ort zum Musikmachen oder um einfach mal laut zu sein? Mithilfe der App STADTSACHE erkunden die Jugendlichen ihre Stadt, erstellen Fotos und Videos und zeigen kreativ, was ihnen in Halle fehlt. Gemeinsam mit der Stadt Halle werden die Jugendlichen dann während eines Jugendkongresses auswerten, welche Ideen konkret umgesetzt werden können.

2. Juli 2019 | 10.00 bis 17.00 Uhr
Auftakt-Workshop

Alle Projektbeteiligten (Jugendliche, KünstlerInnen, Sozial- und MedienpädagogInnen) treffen sich in einem Workshop. Die App STADTSACHE wird vorgestellt. Mit ihr können die Jugendlichen in der Stadt ihre Lieblingsplätze aufsuchen, dort Fotos machen, Dinge zählen, Wege tracken, Geheimtipps hinterlegen und Videos drehen. Vor allem können sie überall anmerken, was konkret vor Ort fehlt und wo sie mehr Raum benötigt. Die App ist ein einfaches und kreatives Mittel die eigene Stadt zu vermessen und alle anderen daran teilhaben zu lassen, wie die Jugendlichen ihre Stadt sehen. Die App-Entwicklerin Anke Leitzgen wird am Workshop teilnehmen und alle Funktionsweisen erklären.
Im Workshop werden außerdem die verschiedenen Gruppen vorgestellt. In Teams können die Jugendlichen zu einem bestimmten Thema zusammenarbeiten und nach kreativen Verbesserungen für ihre Stadt suchen. Wer alleine zum Workshop kommt, kann sich einer Gruppe anschließen oder auch alleine ein Thema verfolgen.
Nach dem Auftakt-Workshop kann es dann richtig losgehen. Jeder und jede erhält einen Zugang zur App STADTSACHE und kann beginnen, die Stadt zu verändern.

7. November 2019 | 18.00 Uhr
Schlagfertigkeit und Souveränität mit Showstar Christian Lindemann

Christian Lindemann macht Jugendliche fit für Mitbestimmung. Er ist der "König der Taschendiebe" und feierte beim "Cirque du Soleil" weltweit Erfolge. Die größten Bühnen hat er bespielt. Nun zeigt er Jugendlichen, wie sie zum Star auf der Bühne ihres eigenen Lebens werden können. Er weiß, wie man selbstbewusst auftritt, wie man andere begeistern und für die eigenen Ideen einnehmen kann. Für #meinehood_halle zeigt er exklusiv, wie Jugendliche ihre Ziele erreichen können und wie sie Mut und Selbstvertrauen gewinnen.

20.11.2019 | 10.00 bis 16.00 Uhr
Jugendkongress: Abschlussveranstaltung von #meinehood_halle

Mehrere Monate lang haben die Jugendlichen mit der App STADTSACHE ihre Stadt unter die Lupe genommen, mit der Kamera Orte und Dinge, die sie in Halle mögen, eingefangen und aufgeziegt, was ihnen fehlt. Aus den zahlreichen Beiträgen wird eine Jugendjury die besten Vorschläge auswählen. Die besten Projekte werden dann im Jugendkongress vorgestellt. Hier holen wir die digitalen Vorschläge aus der App direkt analog in den Freylinghausen-Saal. Ein riesiger getapter Stadtplan wird auf dem Boden des Freylinghausen-Saal entstehen, durch den die Kongressteilnehmer die Jugendplätze ablaufen und sich mit den Verbesserungsvorschlägen der Jugendlichen aueinandersetzen können. Viele PolitikerInnen der Stadt Halle sind dabei, schauen sich die Vorschläge der Jugendlichen an und überlegen mit ihnen gemeinsam, wie sie am besten umgesetzt werden können. Im darauffolgenden Jahr sollen die Pläne dann auch von der Stadt umgesetzt werden.

Daten zur Veranstaltung

Einrichtung: Informationszentrum der Franckeschen Stiftungen | zur Einrichtung
Termin:
Ort: Haus 1 - Historisches Waisenhaus (Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)) | im interaktiven Lageplan anzeigen
Art der Veranstaltung: Workshop
Kosten: kostenfrei

 auf die Merkliste