Peter Maffay zu Gast

Persönlichkeiten im Gespräch

[Translate to Englisch:]
[Translate to Englisch:]

Zweimal im Jahr werden in Kooperation mit dem MDR »Persönlichkeiten« des öffentlichen Lebens ins Gespräch mit Reinhard Bärenz, Chef von MDR Kultur, kommen. Eingeladen werden Persönlichkeiten, die einen substantiellen Beitrag zu wichtigen gesellschaftlichen Debatten leisten, die unser Jahresprogramm bestimmen und hier in geselliger Atmosphäre in den Fokus rücken.

Thursday, 06/03/2021

Peter Maffay: Das Wohlergehen von Kindern im Blick

Er gehört zu den erfolgreichsten Musikern in Deutschland. Bereits seit den 1980er Jahren engagiert sich Peter Maffay auch intensiv für soziale Projekte, die Umwelt, den Frieden, gegen Gewalt, Diktatur und Rassismus. Im Jahr 2000 gründete er die Peter Maffay Stiftung, die jährlich rund 1800 benachteiligten, kranken und traumatisierten Kindern in Ferieneinrichtungen in Deutschland, Spanien und Rumänien eine Auszeit bietet und zudem der Zugang zur Natur und ökologischen Landwirtschaft ermöglicht wird. Für sein soziales Engagement wurden er und seine Stiftung vielfach ausgezeichnet. Als Gast der Persönlichkeiten-Reihe wird Peter Maffay aus seinem bewegten Leben erzählen sowie von seinen Motivationen und vielfältigen Projekten für Kindeswohl berichten.

Die Veranstaltung wird als Livestream aus dem Freylinghausen-Saal stattfinden, wenn die pandemische Situation auch Publikum im Saal zulässt. Sobald wir verlässlich planen können, informieren wir Sie hier auf dieser Seite darüber. 

6:00 pm, Freylinghausen Hall
Friday, 10/01/2021

Das Gesicht des kritischen Journalismus – im Gespräch mit Peter Merseburger

Portraitfoto von Peter Merseburger

Persönliche Erinnerungen und spannende Zeitgeschichte:  Peter Merseburger gehört zu den bekanntesten Journalisten und hat die Nachrichtenwelt durch seine politische Berichterstattung geprägt. Geboren 1928, war er bei verschiedenen Tageszeitungen, 1960 bis 1965 Redakteur und Korrespondent beim SPIEGEL, moderierte ab 1967 die ARD-Sendung »Panorama« und leitete ab 1977 die ARD-Studios in Washington, London und Ost-Berlin. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, seine Biographie Willy Brandts wurde 2003 mit dem Deutschen Bücherpreis ausgezeichnet. Sein 2021 erschienenes Buch »Aufbruch ins Ungewisse. Erinnerungen eines politischen Zeitgenossen« war uns ein hochwillkommener Anlass, ihn nach Halle einzuladen, um mit Reinhard Bärenz über sein bewegtes Leben sowie aktuelle gesellschaftspolitische Fragen, aber auch über seine Erinnerungen an die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg in Halle und die Franckeschen Stiftungen, die er in seinem Buch thematisiert, zu sprechen. Das Gespräch ist ein Beitrag zu den bundesweiten Feierlichkeiten rund um den Tag der Deutschen Einheit, der 2021 in Halle ausgerichtet wird. Kooperationspartner der Veranstaltung ist neben MDR Kultur auch die Gedenkstätte »Roter Ochse«.

6:00 pm, Freylinghausen Hall
Thursday, 11/04/2021

Künstliche Intelligenz und wir – im Gespräch mit Richard David Precht

Richard David Precht ist Philosoph, Publizist und Autor und einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Seit seinem Erfolg mit »Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?« waren alle seine Bücher zu philosophischen oder gesellschaftspolitischen Themen große Bestseller und wurden in mehr als vierzig Sprachen übersetzt. In seiner 2020 erschienenen Publikation »Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens« beschäftigt er sich mit den wichtigsten Fragen rund um das Thema Künstliche Intelligenz und bezieht dabei auch die tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen unserer Zeit mit ein. Mit Reinhard Bärenz wird Precht über die Chancen und Gefahren der Digitalisierung sprechen, über die Unterschiede zwischen Mensch und Maschine, über Ethik, Moral und Kapitalismus, und nicht zuletzt über Bildung, Herkunft und Zukunft. Ein Beitrag zum stadtweiten kulturellen Themenjahr »Halexa, siede Salz!«

6:00 pm, Freylinghausen Hall