AAA

Recherche

Archivdatenbank

Die Datenbank ermöglicht die Recherche in den historischen Archivabteilungen und in ausgewählten Sammlungen des Archivs der Franckeschen Stiftungen. Eingeschlossen sind die Bestände

  • des Hauptarchivs
  • des Missionsarchivs
  • des Wirtschafts- und Verwaltungsarchivs
  • des Schularchivs
  • der Schüler- und Waisenverzeichnisse
  • des Planarchivs
  • der Nachlässe und Deposita
  • der Kunst- und Naturalienkammer
  • der Plakatsammlung
  • der Sachquellen

Die Datenbank enthält auch die Einzelhandschriften des so genannten Francke-Nachlasses der Staatsbibliothek zu Berlin-Preußischer Kulturbesitz. Ebenfalls enthalten sind Briefe der Handschriftenabteilung der Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha, Forschungsbibliothek Gotha, die sowohl die Frühzeit des sich herausbildenden Pietismus als auch die Phase der Etablierung des Halleschen Pietismus dokumentieren und damit den halleschen Bestand entscheidend ergänzen.

Außerdem können biografische Angaben zu den mit den Handschriften verbundenen Personen abgerufen werden. Die Datenbank ersetzt und erweitert damit das bisher verwendete Bio-bibliographische Register zum Hauptarchiv der Franckeschen Stiftungen.

Sie haben verschiedene Möglichkeiten der Recherche: Über eine "einfache Suche" (wie bei Google) können Sie eine Volltextrecherche in allen oder ausgewählten Beständen ausführen. Über Listen (Register) ist das Blättern in der Bestandsstruktur sowie in Schlagwörtern möglich. Die Zahlen hinter den Einträgen geben die Treffermenge an. Die "erweiterte Suche" bietet zusätzliche Optionen, die Recherche auf bestimmte Inhalte zu beziehen, einzuschränken oder zu kombinieren. Dazu gehören geografische Schlagwörter, Körperschaftsschlagwörter, Sachschlagwörter und Personenschlagwörter, Datumsangaben sowie Hausnummern für Stiftungsgebäude.

Die Trefferanzeige erfolgt zunächst als Kurzliste, die durch Auswahl des Eintrags "Detailinformation" im Menü "Ergebnis" oder des kleinen Pfeils vor jedem Eintrag zu einer ausführlichen Beschreibung erweitert werden kann.

Die Archivdatenbank versteht sich in zweifacher Hinsicht als "work in progress". Zum einen wird die Datenbank laufend durch neue Daten ergänzt und aktualisiert. Zum anderen kann es bedingt durch die Übernahme von noch unbearbeiteten Daten aus anderen Systemen zu uneinheitlichen Schreibungen und Verwendungen von Personennamen, Ortsnamen und Körperschaftsnamen sowie von Sachschlagwörtern, ebenso wie zu Dopplungen in verschiedenen Datenfeldern kommen. Wir bitten Sie, dies bei der Recherche zu berücksichtigen.

Zugang zur Datenbank

Sie verwenden einen veralteten Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Google Chrome Frame.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.