Das Museum für Anthropologie und Ethnographie Peter der Große (Kunstkammer) der Russischen Akademie der Wissenschaften (St. Petersburg, Russische Föderation) und die Franckesche Stiftungen (Halle, Deutschland) laden gemeinsam mit der Universität Hamburg zur internationalen wissenschaftlichen Konferenz

Zur Verbreitung der Wissenschaften und zum Nutzen der Menschheit

zum 250. Jahrestag der physikalischen Expeditionen der Akademie der Wissenschaften ein, die vom 19.−21. November 2018 in St. Petersburg stattfindet.

In den Jahren 1768–1774 wurde von der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften eine Reihe von Expeditionen durchgeführt, die in das Wolgagebiet, den Ural, in den europäischen Norden, nach Sibirien, an das Kaspische Meer und in den Kaukasus führten. Die Expeditionsteilnehmer waren Peter Simon Pallas (1741–1811), Iwan Iwanowitsch Lepjochin (1740–1802), Samuel Gottlieb Gmelin (1744-1774), Johann Peter Falk (1732–(1774), Johann Gottlieb Georgi (1729–1802), Johann Anton Güldenstädt (1745–1781), Nikolai Petrovich Rychkov (1746–1798), Nikolai Jakovlevich Ozercovskij (1750–1827). Die Expeditionen hatten die Aufgabe, das Territorium des Russischen Imperiums komplex zu erforschen.

Auf der Konferenz sollen Themen diskutiert werden, die mit der Forschung zu den Ergebnissen dieser Expeditionen sowie einer Reihe anderer, sowohl russischer als auch westeuropäischer Expeditionen der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts verbunden sind:

  • · Die «physikalischen» Expeditionen der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften im Kontext der europäischen wissenschaftlichen Expeditionen der 1760–1790er Jahre;
  • · Die Anthropologie des Reisens;
  • · Programme, Reiserouten und Ergebnisse der «physikalischen» Akademieexpeditionen;
  • · Das Verhältnis der Forscher zum Forschungsobjekt sowie der Dialog mit der einheimischen Bevölkerung;
  • · Katalogisierung, Publizierung und Ausstellung in Sammlungen der Erkenntnisse der Expeditionen.

Bewerbungen für Vorträge auf der Konferenz bitten wir zusammen mit einem thematischen Abstract (nicht mehr als 2500 Zeichen) bis zum 28. April 2018 an die Adresse expedition@kunstkamera.ru zu schicken.

Bitte geben Sie in der Bewerbung an:

Vorname und Name des Vortragenden/ und gegebenenfalls der Mitvortragenden, Wissenschaftlicher Grad und Position, die Arbeitsstelle mit Angabe der Adresse (Kontakt) sowie den Titel des Vortrags.

Kontakt:

Tatjana Sergeevna Kisser (Museum für Anthropologie und Ethnographie Peter der Große (Kunstkammer)) E-mail: tkisser@bk.ru

Friederike Lippold (Franckesche Stiftungen, Halle) E-mail: lippold@francke-halle.de

Den CfP zum herunterladen finden Sie hier(DOCX, 1,8 MB).