StipendiatInnenvorträge des Dr. Liselotte Kirchner-Stipendienprogramms

Ein historischer Stich von Gottfried August Gründler zeigt einen Bauern bei der Aussaat auf einem Feld vor den Franckeschen Stiftungen.

Die großzügige Stiftung von Dr. Liselotte Kirchner aus Offenbach macht es möglich, Forschungsstipendien an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu vergeben. Ziel des Stipendienprogramms ist die Stärkung und nationale sowie internationale Vernetzung der vielfältigen Forschungen zur Geschichte der Franckeschen Stiftungen auf der Grundlage ihrer reichhaltigen Quellensammlungen, vom 17. bis zum 20. Jahrhundert, mit einem Schwerpunkt auf dem langen 18. Jahrhundert. Zudem soll der interdisziplinäre Austausch auf dem Campus Franckesche Stiftungen und damit der Forschungsstandort Halle befördert werden. Teil aller Stipendien ist eine Ergebnispräsentation im Rahmen der Stipendienkolloquien – dazu laden wir alle Interessierten bei Kaffee und Keksen herzlich ein!

Aufgrund der nach wie vor anhaltenden Pandemielage (selbstverständlich halten wir die Abstandregeln sowie die Lüftung des Raumes ein) sind die Plätze im Amerikazimmer des Historischen Waisenhauses auf 12 begrenzt. Bitte melden Sie sich daher verbindlich bis zum 28. August an. Außerdem weisen wir darauf hin, dass die Veranstaltung als Beispiel für wissenschaftliches Arbeiten in Corona-Zeiten fotografisch begleitet/dokumentiert. 

Donnerstag | 03.09.2020 | 14.30 - 16.00 Uhr | Amerikazimmer, Historisches Waisenhaus
Dr. Emily Teo (Erfurt/Gotha, Berlin):
Wolff vs the Pietists? Conflicting Perceptions of China in Eighteenth-Century Halle

Donnerstag | 24.09.2020 | 14.30 - 16.00 Uhr | Historisches Waisenhaus
Michael Leemann (Göttingen):
Mission und Anthropologie. Zur Geschichte von ‚Rasse‘ im 18. Jahrhundert

Donnerstag | 22.10.2020 | 14.30 - 16.00 Uhr | Historisches Waisenhaus
Giulia Speciale (Wuppertal):
Die Korrespondenz der Rheinischen Missionare auf Borneo und ihre Verbindung mit der Dänisch-Halleschen Mission

Donnerstag | 12.11.2020 | 14.30 - 16.00 Uhr | Historisches Waisenhaus
14.00 Uhr
PD Dr. Magnus Ressel (Frankfurt/Main):
Das venezianische Spendennetzwerk der Franckeschen Stiftungen. Die Legate Johann Böhms (1641-1731) und Sigismund Streits (1687-1775)

Donnerstag | 17.12.2020 | 14.30 - 16.00 Uhr | Historisches Waisenhaus
Lennart Gard (Berlin):
Johann Wilhelm Überfeld (1659–1731) und die Engelsbrüder. Eine Fallstudie zu Korrespondenzkultur und religiöser Vergemeinschaftung im frühen 18. Jahrhundert