»Von Hunden, Trinkern und Physikern. Zur Kulturgeschichte der Vorlesung im 18. Jahrhundert«

Gemeinsames Wissenschaftshistorisches Seminar mit dem Zentrum für Wissenschaftsforschung der Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften mit Prof. Dr. Marian Füssel (Göttingen)

Der Mediziner Herman Boerhaave (1668–1738) bei einer Vorlesung an der Universität Leiden

Veranstaltungsabend in den Franckeschen Stiftungen sowie digital

Jeder kennt die Vorlesung als eine zentrale akademische Unterrichtsform. Ihre lange Geschichte birgt jedoch zahlreiche Überraschungen, die vom Wandel akademischer Wissenskulturen zeugen. In früheren Jahrhunderten waren privates und öffentliches noch nicht klar geschieden, die Professoren konkurrierten um zahlungswillige Hörer und die Studierenden pflegten auch im Unterreicht einen eigenen ständischen Lebensstil. Obwohl strukturell auf die Reproduktion von Wissen angelegt, war die Vorlesung stets auch ein Ort der Fabrikation neuen Wissens, sei es durch Auslegung, Kritik, Experiment oder Lehre am Objekt. An Beispielen aus Halle und Göttingen rekonstruiert der Vortrag die kulturelle Praxis akademischer Wissensvermittlung im Jahrhundert der Aufklärung.

Prof. Dr. Marian Füssel hat den Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit unter besonderer Berücksichtigung der Wissenschaftsgeschichte an der Universität Göttingen inne und ist einer der aktuell führenden Wissenschaftler auf dem Gebiet der Wissensgeschichte. 

Aufgrund der begrenzten Platzanzahl werden die BesucherInnen der Veranstaltung gebeten, sich im Vorfeld über die App Zeitfrei selbst anzumelden oder im Infozentrum der Franckesche Stiftungen anzurufen (Tel.: 0345/2127 450), damit dort eine Platzreservierung vorgenommen wird. Um die Abläufe am Einlass zu beschleunigen, bitten wir Sie ebenfalls, wenn möglich, bereits einen ausgefüllten Kontaktbogen mitzubringen. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzhinweise sowie die  Hinweise für BesucherInnen in unseren Ausstellungen und Veranstaltungen.

Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, digital an der Veranstaltung teilzunehmen. Bitte wählen Sie sich über diesen WebEx-Link ein (die Einwahl ist ab 17.45 Uhr möglich):

https://francke-halle.webex.com/francke-halle/j.php?MTID=m549cf22d952b0b7cc5e56bff5a33b785