Ingo Schulze in den »Persönlichkeiten im Gespräch«

Veranstaltungsreihe mit MDR Kultur

Porträt des Schriftstellers Ingo Schulze

Ingo Schulze, geb. 1962, stammt aus Mitteldeutschland, seine Mutter ging in den Franckeschen Stiftungen zur Schule. Er wächst in einer gläubigen Familie auf, kann sich sogar vorstellen, Pfarrer zu werden. Sein erstes Buch »Simple Storys« wurde ein Besteller, in 30 Sprachen übersetzt und ist heute Schullektüre. Er erhielt zahlreiche Preise, 2020 wurde er für sein Engagement als politischer Autor mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. In seinen Romanen analysiert Schulze kritisch die Zustände in Deutschland, einfachen Antworten misstraut er. In seinem neuesten Essay-Band »Der Amerikaner, der den Kolumbus zuerst entdeckte …« beleuchtet er u.a. die Konsequenzen der zunehmenden Polarisierung und Radikalisierung in allen gesellschaftlichen Bereichen. Ingo Schulze ist zu Gast in der Persönlichkeiten-Reihe in Kooperation mit MDR Kultur.