Online-Ausstellungsabend zur Jahresausstellung »Im Steinbruch der Zeit«

Live im Gespräch mit den Kuratoren und Gästen

Begleitend zur Ausstellung »Im Steinbruch der Zeit« laden wir online zu einer Live-Veranstaltung mit pointierten Kurzführungen und Gesprächen mit den Kuratoren und besonderen Gästen ein. An der Online-Veranstaltung können Sie ganz bequem zu Hause teilnehmen und live dabei sein. Sie haben auch die Möglichkeit, den Kuratoren und Podiumsgästen Ihre Fragen zu stellen.

Wie kann ich an der Veranstaltung teilnehmen?

Wir öffnen den Veranstaltungsraum am 11. März 2021 ab 17:50 Uhr.
(Alternativ können Sie auf webex.com mit der Meeting-Kennnummer beitreten: Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 181 757 5130; Meeting Passwort: 3yrPUTdpe57)

Bitte nehmen Sie sich Zeit für das Login und kommen Sie nicht zu knapp in die Veranstaltung. Wollen Sie mit einem Gerät von Apple (MacBook o.ä.) an der Veranstaltung teilnehmen, empfehlen wir Ihnen, die Webex-App auf Ihrem Gerät zu installieren.

Wir bitten Sie, während der Veranstaltung

  • die Videoübertragung eingeschaltet zu lassen, so können die GastgeberInnen Sie sehen und ansprechen.
  • Ihr Mikrofon stumm zu schalten, damit Nebengeräusche die anderen TeilnehmerInnen nicht stören.

Nach Führung und Gespräch haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen zu stellen. Dafür werden wir die Chatfunktion nutzen. Geben Sie im Chat bitte Ihren Namen und Ihre Frage ein. Die Moderatorin wird Sie dann ansprechen.

Donnerstag, 11.03.2021

Wettstreit der Theorien und die Entdeckung der Erdzeit

Kurzführung und Podiumsgespräch mit Tom Gärtig (Kurator) und Murat Haschu (Künstler), Moderation: Ellen Schweda (mdr Kultur)

Exaktes Vermessen, Vergleichen und Kartieren – um 1750 etablierten sich die bis heute typischen Methoden der Geologie. Ausgedehnte Forschungsreisen in die Alpen, zum Vesuv oder gar bis nach Südamerika weiteten den Blick und brachten alte Überzeugungen ins Wanken. Die Aufbruchszeit der Geologie war von leidenschaftlichen Debatten über das Wesen der Erdkruste, das Alter der Erde und die prägenden Kräfte der Erdgeschichte bestimmt. Neben einer vertiefenden Betrachtung dieser spektakulären Theorien wird auch der hallesche Künstler Murat Haschu zu Gast sein und erzählen, wie er diese schwer darstellbaren Naturgewalten in Videoinstallationen inszeniert hat.

Wir öffnen den Veranstaltungsraum am 11. März 2021 ab 17:50 Uhr. Bitte Beachten Sie die Hinweise zur Teilnahme oben auf dieser Seite.

18:00 Uhr - 19:00 Uhr