Nacht der Kirchen – Zwischen Licht und Dunkel

»Ich habe nie aufgehört, dich zu lieben.« Wer denkt bei diesen Worten nicht an eine bewegende Geschichte von Sehnsucht, Leidenschaft und unerfüllter Liebe? Vielleicht ist es auch die eigene Geschichte? Dieser Vers aus der Bibel berührt etwas in uns und weckt Emotionen. Die Bibel spiegelt die ganze Bandbreite menschlicher Gefühle wider – von inniger Liebe bis zu abgrundtiefem Hass.

Zur Nacht der Kirchen wird in der Georgenkapelle der Franckeschen Stiftungen mit Bildprojektionen und Musik Einblick gegeben in diese biblische Welt der Emotionen. Zugleich lädt der sakrale Raum ein zum Nachdenken, zum Innehalten und zum Gebet. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Stiftungen mit dem Mitteldeutschen Bibelwerk – Canstein Bibelzentrum, das begleitend zur Jahresausstellung »Die Macht der Emotionen« weiterführende thematische Angebote für Schulen und Kirchengemeinden bereithält.

Wie in jedem Jahr endet der Abend mit dem zentralen Treffen in der Marktkirche.

Die gesamte Veranstaltung wird fast ausschließlich vom ehrenamtlichen Engagement der christlichen Gemeinden getragen.

Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten.