Einladung in das 18. Jahrhundert – Ausstellungseröffnung

Mit Prof. Dr. Ulrich Johannes Schneider

Historische Bücher liegen aufgeschlagen im Saal der Bibliothek.

Prof. Dr. Ulrich Johannes Schneider, Philosophiehistoriker und Direktor der Universitätsbibliothek Leipzig, hält den Festvortrag zur Eröffnung der Sonderausstellung über das nationale Projekt »VD 18« – »Digitalisierung und Erschließung der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 18. Jahrhunderts«.

Seit über zehn Jahren ist die Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt maßgeblich am Projekt beteiligt und hat seit 2019 auch die Bearbeitung von zentralen Beständen der Bibliothek der Franckeschen Stiftungen und der Marienbibliothek übernommen. In ihrer Gesamtheit spiegeln die digitalisierten Werke das Jahrhundert der Aufklärung wider.

In Halle werden die Drucke der weltweit ausstrahlenden Frömmigkeitsbewegung des Pietismus in das Projekt eingebracht.

Die Ausstellung in Kooperation mit der Universitäts- und Landesbibliothek erklärt das nationale Projekt und seine Entstehung, visualisiert den Workflow von der Katalogisierung über die Digitalisierung bis zur Präsentation der Titel und zeigt ausgewählte Drucke aus den Beständen der drei halleschen Bibliotheken – ein Bücherfest zum 18. Jahrhundert!