Digitalisierung von Kulturgut als Herausforderung und Chance für Bibliotheken und die Wissenschaft

Podiumsdiskussion

Eine Buchseite wird mit digitaler Lupe und Smartphone bis in die kleinste Pore untersucht.

BibliothekarInnen und WissenschaftlerInnen stehen durch die Digitalisierung vor großen Herausforderungen. Bibliotheken haben sich bereits früh dieser Aufgabe gestellt und Angebote für die Wissenschaft entwickelt. Es wird zum einen danach gefragt, was Bibliotheken bereits geleistet haben, welche neuen Aufgaben auf sie zukommen und unter welchen Rahmenbedingungen sie zukunftsfähig handeln können. Zum anderen wird diskutiert, welche Anforderungen von Seiten der Wissenschaft an die Bibliotheken gestellt werden und wie die Digitalisierung das wissenschaftliche Arbeiten verändern wird. Ein Beitrag zum stadtweiten kulturellen Themenjahr »Halexa, siede Salz!«    

Es diskutieren:

  • Anke Berghaus-Sprengel, Direktorin der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
  • Prof.  Dr. Elisabeth Décultot, Direktorin des Interdisziplinären Zentrums zur Erforschung der Europäischen Aufklärung
  • Dr. Dorothea Sommer, Stellvertretende Generaldirektorin der Bayerischen Staatsbibliothek München

Moderation: Vladimir Balzer (MDR Kultur)

Bitte beachten Sie die Hinweise für BesucherInnen in unseren Ausstellungen und Veranstaltungen.