Den Himmel begreifen

Veranstaltung zum internationalen Tag der Astronomie am Samstag, dem 1. Oktober 2022

Besucherinnen in der Wunderkammer schauen durch das raumhohe Weltenmodell.
Ein Kind schaut vor dem Historischen Waisenhaus durch ein Fernrohr in den dunkelblauen Nachthimmel.
  

Die Franckeschen Stiftungen und das Planetarium Halle laden gemeinsam dazu ein, Schätze der Astronomiegeschichte und den aktuellen Sternhimmel zu bewundern.

Eine besondere Führung in der Kunst-und Naturalienkammer der Franckeschen Stiftungen wirft den Blick auf astronomische Modelle und Globen aus dem 18. Jahrhundert. Dr. Thomas Grunewald wird erläutern, wie anhand dieser Modelle der Astronomie-Unterricht in den Stiftungen stattfand. Ein im Jahr 2021 erworbenes Fernrohr, welches um 1800 hergestellt wurde, bestätigt das hohe Niveau der astronomischen Bildung in den Stiftungsschulen.

Im Anschluss an die Führung erläutert der Leiter des Planetariums Halle, Dirk Schlesier, den aktuellen Herbst-Sternhimmel. Bei wolkenarmen Wetter gibt es zudem die Gelegenheit, auf dem Altan der Franckeschen Stiftungen direkt mit dem Teleskop in den Himmel zu sehen. Der zunehmende Mond, Planeten und Sternbilder können unter fachlicher Anleitung bewundert werden. Dabei kann auch das historische Fernrohr zum Vergleich herangezogen werden. Besucherinnen und Besucher aller Altersklassen haben die Gelegenheit, zwanglos zu astronomische Themen ins Gespräch kommen.