Bibelmansarde und Stiftungspfarrer

Bibelmansarde im Dachgeschoss des Francke-Wohnhauses

Die pädagogischen, sozialen und kulturellen Aufgaben der Franckeschen Stiftungen sind, ausgehend von August Hermann Francke, wesentlich im christlichen Geist geprägt worden und über die Jahrhunderte gewachsen.Seit dem Jahr 2010 knüpft die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland an die lange Tradition der seelsorgerlichen und pädagogischen Arbeit der Stiftungspfarrer an.

Pfarrer Friedrich Wegner hat im Februar 2018 seinen Dienst als Stiftungspfarrer angetreten. Zu seinen Aufgaben zählen in erster Linie die seelsorgerliche und pädagogische Arbeit in den stiftungseigenen Einrichtungen sowie den zahlreichen Partnereinrichtungen auf dem Gelände, von den Kitas bis zum Altenpflegeheim, aber auch Angebote für kirchliche Gruppen von auswärts.

Seelsorgerliche Begleitung

Als Seelsorger ist der Stiftungspfarrer für alle Menschen da, ob sie auf dem Gelände, arbei­ten, studieren, zur Schule gehen oder zu Gast sind. Für vertrauliche Gespräche gibt es in der Bibelmansarde einen geschützten Raum.