Krokoseum ist Jurymitglied im ersten digitalen stadtweiten Vorlesewettbewerb

Bildung
Spannende Geschichten, etwas Lampenfieber und lauter kleine LeserInnen mit großer Leidenschaft für die Literatur.

Spannende Geschichten, etwas Lampenfieber und lauter kleine LeserInnen mit großer Leidenschaft für die Literatur - so lässt sich der Vorlesewettbewerb beschreiben, der jedes Jahr im Kinderkreativzentrum Krokoseum stattfindet. Die Etappen des Wettbewerbs führen dabei über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale.  Doch das Jahr 2021 bringt einige Veränderungen mit sich.

Wegen der Corona-Pandemie wurde der Wettbewerb dieses Mal in digitaler Form ausgetragen. Das sollte dem Lesefluss jedoch keinen Abbruch tun – auch in diesem Jahr beteiligten sich rund sieben Schulen aus Halle an der Saale.  Auch wurde der Wettbewerb dieses Jahr erstmals von der Buchhandlung in den Franckeschen Stiftungen veranstaltet. Mit dabei war -wie auch sonst- das Krokoseum als ein Teil der vierköpfigen Jury.

Die sieben TeilnehmerInnen konnten in einem selbstproduzierten Video ihre Lieblingslektüre vorstellen und somit die Jury von sich überzeugen. Die Entscheidung fiel nicht leicht, denn es waren erneut viele talentierte LeserInnen mit spannenden und auch berührenden Geschichten dabei. Im nächsten Schritt soll im Mai der Landesentscheid ausgetragen werden.