»Schlüsselbund Hallesche Museen« geht in die dritte Runde

Kultur
Freuen Sie sich auf eine neue Chance, den »Goldenen Museumsschlüssel« zu erlangen!

Grafik des Schlüsselbunds Hallesche Museen

Wir freuen uns, dass die Aktion »Schlüsselbund Hallesche Museen« aufgrund der überaus positiven Resonanz auch in 2020/21 weitergeführt wird. Ab dem 1. September 2020 können erneut in den Museen des Museumsnetzwerks Halle Schlüsselkarten erworben und Schlüssel gesammelt werden. Dabei zählt der Leitspruch »Einmal zahlen, zehnmal sparen«. Sie zahlen als MuseumsbesucherInnen beim Besuch des ersten Museums den vollen, bei jedem weiteren Museumsbesuch den ermäßigten Eintrittspreis.

Im Museumsnetzwerk Halle sind folgende Museen zusammengeschlossen und haben derzeit unter zum Teil geänderten Bedingungen geöffnet:

  • Beatles Museum
  • Franckesche Stiftungen
  • Gedenkstätte Roter Ochse Halle (Saale)
  • Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)
  • Kunsthalle »Talstrasse«
  • Landesmuseum für Vorgeschichte
  • Stadtmuseum Halle
  • Stiftung Händel-Haus
  • Technisches Halloren- und Salinemuseum Halle*seit Anfang 2020 wegen Umbaus geschlossen
  • Zentrale Kustodie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Zentralmagazin Naturwissenschaftliche Sammlungen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Der »Goldene Museumsschlüssel« gewährt ein Jahr lang freien Eintritt in alle Museen des Museumsnetzwerkes. Dafür muss der jeweilige Schlüssel des Museums in der Sammelkarte eingeklebt werden. Wer alle Schlüssel gesammelt hat (*ausgenommen), kann die Karte bis zum 30. April 2021 in einem der beteiligten Museen abgeben, am besten gleich in dem Museum, in dem der letzte Schlüssel eingesammelt wird.

Infolge der Covid19-Pandemie können sich bzgl. der Angebote und Öffnungszeiten der Museen Änderungen ergeben. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die Webseiten der Häuser.