Wir wünschen allen einen guten Start in das Jahr 2022!

Über uns
Wir sind analog und digital für Sie da.

Die Morgensonne bescheint bei blauem Himmel die Dächer der nördlichen am Lindenhof gelegenene Gebäude.

Morgensonne und blauer Himmel auf dem Altan des Historischen Waisenhauses. Der richtige Ort, um das neue Jahr zu begrüßen und sich zu überlegen, ob man sich für 2022 etwas Besonderes vornehmen sollte.

Das hat lange Tradition, wie ein Blick in August Hermann Franckes Tagebücher verrät. Im Allgemeinen wird ja angenommen, dass diese Vorsätze sowieso nicht lange Bestand haben und so werden einige vielleicht deshalb immer mutiger, zum Jahresbeginn ihrem bisherigen Leben mit neuen Ideen einen Schubs zu geben.

Heute Nachmittag kam des Herrn Prof. Sohn, u. wünschete seinen Neu-Jahrs-Wunsch in vielem Ernst, erklärete sich anbey, daß er in diesem Jahr seine Sache beßer angreiffen wolte.
(Tagebucheintrag August Hermann Franckes am 1. Januar 1716)

Der dem 19-jährigen Gotthilf August Francke bescheinigte »große Ernst«, mit dem er seinem Vater am Neujahrstag 1716 seinen Vorsatz erklärte, in diesem Jahr seine Sache besser angehen zu wollen, war in der Rückschau von großem Erfolg gekrönt. Als Nachfolger seines Vaters im Amt des Stiftungsdirektors trat er 10 Jahre später in große Fußstapfen und fand sich gut darin zurecht.

Wir wünschen allen ein gelungenes Jahr 2022, mögen auch Ihre Wünsche in Erfüllung gehen!