Neue kulturelle Themenjahresdekade startet in Halle

Kultur
»Eine Stadt. Ein Jahr. Ein Thema – Halle an der Saale 2021-30«. Sie können dabei sein!

Angekreuzt. Ein orangenes Piktogramm eines Kreuzes mit dem Slogan »Eine Stadt. Ein Jahr. Ein Thema. Halle an der Saale 2021-30« als Logo für das Jahresthema 2021

Eine Stadt, ein Jahr, ein Thema: diese Idee kommt aus Halle! Auf Initiative des Museumsnetzwerks und dank der Unterstützung durch die Stadt Halle kehrt die kulturelle Themenjahresdekade jetzt zurück. Die Kernidee besteht darin, dass sich über 10 Jahre lang die gesellschaftlichen Kräfte der Saalestadt mit einem zuvor vereinbarten aktuellen Jahresthema beschäftigen und gemeinsam ein Veranstaltungsprogramm generieren. Die kulturellen Einrichtungen in der Saalestadt stehen hier besonders im Fokus, eng flankiert von den künstlerischen, kirchlichen, wissenschaftlichen und freien Institutionen, der interkulturellen Szene, den sozialen Einrichtungen und den Wirtschaftsunternehmen. Ziel ist es, die Jahresthemen aus möglichst vielen Perspektiven und mit unterschiedlichen kulturellen Formaten zu betrachten und zu verhandeln.

Wir freuen uns, zusammen mit dem Halleschen Salinemuseum e.V. und der Werkleitz Gesellschaft e.V. die Intendanz für das erste Themenjahr 2021 innezuhaben!

Themenjahre haben in Halle eine lange Tradition. Die unter der Federführung der Franckeschen Stiftungen durchgeführten Themenjahre 2000 – 2010 und das seit 2014 von der Stadt Halle unter dem Titel HalleThemen angebotene jährliche Veranstaltungsformat wirken bis heute nach. So hat sich die Stadt Halle dazu entschlossen, von 2021 bis 2030 eine neue stadtweite kulturelle Themenjahresdekade zu veranstalten.