In der Kita Amos Comenius sind die Schneemänner los!


Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie mit Aktivierung dieses Videos die Datenschutzerklärung von Youtube akzeptieren.

Ein Schneemann bekommt den letzten Schliff.
Ein kleiner Mann mit einem kleinen Schneemann.
Als Hut geht auch ein Becher.
Statt einer Möhre kann man auch einen Zapfen als Nase verwenden.
Der Kneteschneemann bekommt seine Augen.
Die Tierkinder haben Schneemänner aus Knete geformt.
Ein Schneemann der Himmelskinder aus geknülltem Papier.
Ein Schneemann mit rotem Hut und Schneegestöber von den Himmelskindern.
Schneemanngalerie der Waldkinder.
Schneemänner in der Garderobe der Waldkinder.
Schneemänner aus Wattepads, gestaltet von den Waldkindern.
Ein Kreideschneemann.
Beim Schneemanntanz wackelt der Hut.

Wenn draußen der Schnee fällt, dann gibt es nichts Schöneres, als Schneemänner zu bauen. Und die können genauso unterschiedlich sein, wie die Kinder in unserer Kita.

Natürlich gibt es da die Schneemänner aus Schnee, wie sie die Wald- und Meereskinder gebaut haben.

Dann gibt es noch die Schneemänner aus Knete, die bei den Tierkindern zu finden sind und die Schneemänner aus Kreide, die ein Meereskind auf unseren Weg gezeichnet hat.

Oder die Schneemänner aus weißer Farbe, die sich die Waldkinder in die Garderobe gehängt haben. Schneemänner aus Papier haben Himmelskinder kreiert.

Aber Schneemänner kann man nicht nur bauen, man kann sie auch tanzen! Einen Schneemanntanz haben wir hier für euch, den die Meereskinder für euch einstudiert haben und auch bei den Waldkindern wird kräftig mit der unteren Schneekugel gewackelt. 

Die Tierkinder freuen sich über Schneemannfingerspiele.

So kann man sich die Schneemänner auch in die Wohnung holen und sie bestaunen, ohne dass sie uns wegschmelzen.

 

Viel Spaß beim Tanzen wünschen euch eure Erzieherinnen der Kita Amos Comenius