Die Franckeschen Stiftungen zum Tag der Deutschen Einheit

Über uns

An der Rückseite von Haus 1 hängt quer über den Lindenhof ein Riesenbanner mit einem Foto von 1990.

Die Zeit der Wiedervereinigung vor gut 30 Jahren war besonders für viele Menschen im Osten der Republik eine turbulente Zeit zwischen Neuanfang und Zukunftssorgen. Für die Franckeschen Stiftungen bedeutete die deutsche Einheit vor allem eins: die Rettung in letzter Sekunde.

Der Wiederaufbauprozess des Stiftungskosmos, der bis ins Jahr 2021 andauerte, steht dabei symbolhaft für die unermüdliche Tatkraft der Bürgerinnen und Bürger, die das gesamtgesellschaftliche Projekt Aufbau Ost prägte. In diesem Sinne begehen die Franckeschen Stiftungen deshalb in diesem Jahr im Rahmen der offiziellen Feierlichkeiten in Halle den Tag der deutschen Einheit:

 

Ausstellungen:

In Zusammenarbeit mit der Bundestiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur wird vom 1.-3. Oktober die Wanderausstellung »Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel« zu sehen sein. Auf großformatigen Tafeln mit zeitgenössischen Bildern und begleitenden Texten, Infografiken und Zeitzeugenvideos rückt die Ausstellung den Umbruch im Osten Deutschlands nach der Wiedervereinigung in den Fokus.

Auch unsere Jahresausstellung »Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert«, die am 17. Oktober ihren Abschluss findet, kann zu dieser Gelegenheit noch einmal besucht werden.

Bei allen Ausstellungen gilt an diesem Wochenende kostenloser Eintritt.

 

Führungen:

Zudem freuen wir uns, die als Ehrengäste des Landes Sachsen-Anhalt anreisenden Bürgerdelegationen in den Stiftungen begrüßen zu dürfen. Bei den Delegationen handelt es sich um Bürgerinnen und Bürger aus allen 16 Bundesländern, die sich durch ihr vorbildliches und uneigennütziges gesellschaftliches Engagement in verschiedenen Bereichen um das Gemeinwohl verdient gemacht haben. Als Ehrengäste nehmen sie an den protokollarischen Veranstaltungen am Tag der Deutschen Einheit teil und werden im Rahmen eines kulturellen Begleitprogramms am 2. Oktober unter anderem die Franckeschen Stiftungen besichtigen.

Am Sonntag führt Direktor Müller-Bahlke zudem die Landtagsdirektoren der 16 Bundesländer durch die Stiftungen.

Unsere Samstagsführung »Der Stifter und sein Werk«  findet an diesem Wochenende ebenfalls statt und lädt dazu ein, das Lebenswerk August Herrmann Franckes zu entdecken.