Buchhandlung des Waisenhauses mit Deutschem Buchhandlungspreis ausgezeichnet

Über uns

Inhaber Nils Wagner mit Claudia Roth bei der Verleihung des Deutschen Buchhandlungspreises

Am 30. Oktober 2022 wurde die Buchhandlung des Waisenhauses von der Staatsministerin für Kultur und Medien, Claudia Roth, im Augsburger Rathaus mit dem Deutschen Buchhandlungspreis in der Kategorie »Hervorragende Buchhandlung« ausgezeichnet.

Der Deutsche Buchhandlungspreis würdigt kleine, inhabergeführte Buchhandlungen, die ein anspruchsvolles und vielseitiges literarisches Sortiment sowie ein kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, innovative Geschäftsmodelle verfolgen und sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung für Kinder und Jugendliche engagieren.

Der traditionsreiche Bücherstandort am Franckeplatz auf der Ecke zum Steinweg heißt erst seit September 2021 wieder »Buchhandlung des Waisenhauses« und führt damit eine über 300-jährige Tradition fort, die 1698 mit August Hermann Francke begann. Buchhändler Nils Wagner hat trotz der Corona-Pandemie einen modernen Bücherort entstehen lassen, der Kindern, Eltern und Großeltern, Studierenden, Wissenschaftlern oder einfach Neugierigen ein umfangreiches Sortiment von Romanen über Kinderbücher bis zu Regionalliteratur und geisteswissenschaftlicher Fachliteratur anbietet. Mit vielen Veranstaltungen und Angeboten bereichert er das kulturelle Leben Halles.

Die Franckeschen Stiftungen gratulieren Nils Wagner und seinen Mitarbeiter:innen zu dieser bemerkenswerten Auszeichnung!