Gemeinsam stark für Kinder und Jugendliche!

Bildung
Aktionstag des Kinderschutzbundes für Kinderrechte mit Krokoseum und TiQ

Auf eine Leinwand wurde in bunter Blockschrift das Wort »Freiheit« gesprüht.

Jährlich am 30. April wird der internationale Tag der gewaltfreien Erziehung begangen. Bereits einen Tag eher, am 29. April, lädt deshalb der Kinderschutzbund Halle zum Aktionstag in der Gemeinschaftsschule »August Hermann Francke« auf dem Gelände der Franckeschen Stiftungen ein.

Sich gemeinsam stark für die Rechte und den Schutz junger Menschen zu machen und aufzeigen, wie wichtig die Aufklärungsarbeit ist, das ist nach zwei Jahren Pandemie unglaublich wichtig geworden. Für viele Eltern und Kinder stellten die pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen eine große Herausforderung dar, die immer öfter in häuslicher Gewalt endete.

Bei einer Kinderrechte-Schulhof-Rallye werden die Schülerinnen und Schüler der dritten bis sechsten Klasse der Gemeinschaftsschule mit Laufzetteln verschiedene themenbezogene Aufgaben an verschiedenen Ständen auf dem Gelände erfüllen und dabei ihr Wissen um ihre Rechte vertiefen. Mit dabei sind auch AkteurInnen vom TiQ und Krokoseum – am Stand Nummer 5 soll es um das »Recht auf Spiel, Freizeit und Erholung« gehen. Ziel der Aktion ist es, dass sie neben Spielfreude und Bewegung an der frischen Luft, wissenswerte Informationen zu den 10 wichtigsten Kinderrechten erhalten.