Aktionen in der Kita Amos Comenius


Himmelskinder auf dem Spielplatz
Himmelskinder entdecken Brunnen in der Umgebung
Himmelskinder gehen durch die Franckeschen Stiftungen
Himmelskinder - Auch der Spielplatz in der Nähe macht große Freude
Malen im Garten macht auch viel Spaß
So weit sind die Kaulquappen der Waldkinder schon entwickelt
Tierkinder spielen mit dem Schwungtuch
Tierkinder spielen mit den Farbentüchern
Tierkinder - beim beobachten von einem Marienkäfer
Tierkinder - Entdecken die Franckeschen Stiftungen und spielen mit dem Wasser
Tierkinder - Stöckchen sind sehr interessant
Waldkinder auf dem Spielplatz
Waldkinder - auf ins hohe Gras
Waldkinder beobachten die Entwicklung der Frösche
Waldkinder - Ein riesen Schwungtuch für die ganze Gruppe
Waldkinder entdecken verschiedene Spielplätze
Waldkinder malen mit Straßenkreide
Waldkinder spielen Federball mit einem Luftballon
Waldkinder spielen mit dem Schwungtuch
Waldkinder - Zu 4. macht das Spielen noch mehr Spaß
Waldkinder - Händewaschspiel

Sie fragen sich, warum Ihre Kinder abends so kaputt sind?

Wir zeigen Ihnen heute ein paar Bilder auf denen Sie erkennen können, was die Kinder bei uns in dieser Woche erlebt haben.

Natürlich sind die Themen »Virus und Ansteckung« und damit verbunden auch »das Händewaschen« noch viel im Gespräch.
Aus diesem Grund haben sich die Waldkinder Bakterien und Viren auf die Hand gemalt. Am Ende des Tages sollte dieses Bild verschwunden sein. Somit wussten die Kinder, dass sie oft genug die Hände gewaschen haben.
Mit einem Luftballon kann man viele tolle Sachen machen. Diese Woche ging es weiter mit dem Luftballon und die Waldkinder brauchten dafür nicht viel: ein Schwungtuch, einen Luftballon und viele kleine Hände.
Im Gruppenraum der Waldkinder wachsen derzeitig Frösche. Das Beobachten der einzelnen Entwicklungsschritte ist jeden Tag aufs Neue ein Höhepunkt.

Bei den Tierkindern geht es jeden Tag eine Runde durch die Franckeschen Stiftungen - manchmal mit dem 6-Sitzer, manchmal aber auch einfach zu Fuß. Außerdem wird jeden Tag gesungen und es werden Fingerspiele gemacht. Die großen Tierkinder lieben im Moment das Lied  »Guck mal diese Biene da« oder das Fingerspiel »mit den Fingerchen«.
Auch hier werden Schwungtücher mit viel Spaß verwendet und auch mit einfachen Farbentüchern kann man viel Spaß haben.

Die Himmelskinder erforschen die Gegend und finden immer mehr neue Spielplätze oder sie erkunden die Franckeschen Stiftungen. Die Vorschulkinder der Himmelskinder sind noch in den letzten Zügen des Waldprojekts und unterwegs machen sie auch gern mal das Spiel »Hören-Lauschen-Lernen«.

Bei den Meereskindern stehen die Farben hoch im Kurs, sie spielen Spiele und machen Experimente. Die Vorschulkinder gehen spazieren und unterwegs ist auch bei Ihnen das Spiel »Hören-Lauschen-Lernen« sehr beliebt.

Was ist das Spiel »Hören-Lauschen-Lernen«?
Die Kinder lernen Silbentrennen, z.B. wie trenne ich meinen Namen.
Die Kinder erfahren, was ein Laut ist und dass dieser Laut nicht gleichzeitig der Anfangsbuchstabe sein muss.
Die Kinder lernen das Reimen. Dies alles geschieht spielerisch und mit viel Spaß.

Ihre Erzieherinnen der Kita Amos Comenius