Im Steinbruch der Zeit. Erdgeschichten und die Anfänge der Geologie

Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen 2020
Ausstellung

Steine sind rätselhafte Relikte vergangener Zeiten, blinken in Schmuck. Sie dienen als Rohstoff, gelten als Glücksbringer und Heiler. Ihrer erdgeschichtlichen Erforschung und Deutung widmet sich die Jahresausstellung im Historischen Waisenhaus und nimmt hier erstmals auch die Geschichte der Geologie in den Blick.

Im Zentrum steht die Zeit um 1800, in der sich das Wissen über die lange unvorstellbaren Vorgänge auf und unter der Erdoberfläche zu einer revolutionären Erkenntnis verdichtet: der Entdeckung der Erdzeit. Die Ausstellung lädt ein, den aufregenden Beginn einer neuen Wissenschaft mitzuerleben. In Wunderkammern sucht sie nach vermeintlichen Zeugen einer vorsintflutlichen Zeit und fragt nach dem Verhältnis von Theologie und Naturwissenschaft. Mit seltenen geologischen Karten und historischen Forschungsinstrumenten, über 70 eindrucksvollen Mineralen, Gesteinen und Fossilien sowie wertvollen Handschriften u.a. von Johann Wolfgang von Goethe und Alexander von Humboldt wird der Alltag der frühen Naturforscher lebendig. Multimediale Installationen wecken den eigenen geologischen Entdeckerdrang und schlagen den Bogen zum Anthropozän, unserem aktuellen Zeitalter, in dem der Mensch selbst zu einem bedeutenden geologischen Einflussfaktor geworden ist.

Angebote

Aktion Naturfarben - Pigmente aus Gestein (ab 22.09.2020)

Museumspädagogisches Angebot
Klassen 1-5

Kinder bemalen Steine mit gelber und blauer Farbe

Aus bunten Erden werden seit Jahrtausenden Farben hergestellt - aber wie? In der Werkstatt wird gemörsert, gesiebt und experimentiert, um aus Gestein und anderen Naturmaterialien Farbpigmente zu gewinnen und kleine Kunstwerke zu gestalten. Stippvisite in der Kunst- und Naturalienkammer inklusive!

Info

  • Teilnehmer: max. 7 SchülerInnen
  • Dauer: 120 Minuten
  • Kosten: 15 Euro
  • Treffpunkt: Haus 1 - Historisches Waisenhaus

Ansprechpartnerinnen

Andrea Güllmar

Informationszentrum

AG

Aktion Fundgrube - Stein-Erforschungs-Werkstatt (ab 22.09.2020)

Museumspädagogisches Angebot
Klassen 3-5

Abbildung von Fossilien und Gesteinen

Steine sind faszinierend! Sie verstecken sich fast überall, es gibt sie in allen Farben und Formen. In der Wunderkammer schlummert ein großer Schatz an Gesteinen, den es zu bestimmen gilt. Nach einem Ausflug in die Jahresausstellung steht in der »Fundgrube« die nötige Ausrüstung für diese Mission bereit.

Achtung! Aktion Fundgrube kann mit Aktion Naturfarben kombiniert werden. Die Lehrkräfte müssen die SchülerInnen in zwei Gruppen à 7 Kindern einteilen. Die Kleingruppen können nicht wechseln.

Info

  • Teilnehmer: max. 7 SchülerInnen
  • Dauer: 120 Minuten
  • Kosten: 15 Euro
  • Treffpunkt: Haus 1 - Historisches Waisenhaus

Ansprechpartnerinnen

Andrea Güllmar

Informationszentrum

AG