AAA

Internationale Beziehungen: wissenschaftliche und kulturelle Kontakte

Literatur/ wissenschaftliche und kulturelle Projekte mit Russland

Literatur

Eduard Winter: Halle als Ausgangspunkt der deutschen Russlandkunde im 18. Jahrhundert. Berlin 1953.
Michael Fundaminski: Die Russica-Sammlung der Franckeschen Stiftungen. Aus der Geschichte der deutsch-russischen kulturellen Beziehungen im 18. Jahrhundert. Halle 1998 (Hallesche Quellenpublikationen; 2).

Halle und Osteuropa. Zur europäischen Ausstrahlung des hallischen Pietismus. Hrsg. von Johannes Wallmann und Udo Sträter. Tübingen 1995 (Hallesche Forschungen; 1).

Dmitrij I. Tschižewskij. Impulse eines Philologen und Philosophen für eine komparative Geistesgeschichte. Hrsg. v. Angela Richter und Brigitte Klosterberg. Berlin, Münster 2009 (Slavica Varia Halensia; 9); darin: S. Mengel: Russische Drucke aus Halle – „ein vergessenes Kapitel der slavischen Philologie“, S. 21-30; B. Klosterberg: Die Bücherschenkung des Slavisten Heinrich Milde (1676-1739) an die Bibliothek des Halleschen Waisenhauses, S. 31-41.

Brigitte Klosterberg u. Swetlana Mengel: Odno iz starejšich slavjanskich sobranij v Zapadnoj Evrope, ego ėlektronnaja obrabotka i prezentacija: Slavica v biblioteke i archive Fonda Avgusta Germanna Franke v Galle. In: Slov´jan´ski Obriï. Zbirnyk naukovvch prac´ 7 (2013) S. 51-67

Wissenschaftliche/kulturelle Projekte mit Russland seit 1994

seit 1994 zunächst jährlich, seit 2009 im Dreijahresrhythmus stattfindende Deutsch-Russische Begegnungen in den Franckeschen Stiftungen
 seit 1995 Kooperationsvereinbarung mit dem Archiv der Akademie der Wissenschaften in St. Petersburg
1996

Ausstellung und Katalog: Die große nordische Expedition

DFG-Projekt: Bearbeitung von Manuskripten zur Kamtschatka-Expedition in Kooperation mit dem Archiv der Russischen Akademie der Wissenschaften St. Petersburg

seit 2000 Zweisprachige Publikationsreihe "Quellen zur Geschichte Sibiriens und Alaskas aus russischen Archiven"
2001 Weihung der Russisch-Orthodoxen Hauskirche zum Heiligen Kreuz auf dem Gelände der Franckeschen Stiftungen
2003 Ausstellung und Katalog: Die Zarin und der Teufel. Europäische Russlandbilder aus vier Jahrhunderten
2004 und 2013 Wanderausstellungen der Franckeschen Stiftungen in St. Petersburg, Nowosibirsk, Nowouralsk und Omsk
2005 Internationale Konferenz: Johann Georg Gmelins und Gerhard Friedrich Müllers Tätigkeit in der Russischen Akademie der Wissenschaften (November)
2006 Deutsch-Russische Begegnungen 2006 - Naturhistorische und ethnologische Sammlungen aus Sibirien (18.-20. Jahrhundert)
2007 Tagung zusammen mit dem Institut für Slavistik und Sprechwissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg:  Dmitrij I. Tschižewskij. Impulse eines Philologen und Philosophen für eine komparative Geistesgeschichte
2009 Deutsch-Russische Begegnungen: Wissenschaftsgeschichtlicher Kontext der Sibirienforschung zu Zeiten von Georg Wilhelm Steller und Johann Georg Gmelin.
2012 Vision und Gewissheit. August Hermann Francke in der deutschen und russischen Pädagogik des 18. Jahrhunderts - ein Ausstellungsprojekt im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland mit der Russischen Nationalbibliothek in St. Petersburg und der Petersburger Gesellschft "Peter der Große" e.V.
2012 Deutsch-Russische Begegnungen  - Vom Sammeln zum Systematisieren
Der Übergang vom musealen Sammeln archäologischer, naturhistorischer und völkerkundlicher Objekte aus Sibirien zum Aufbau von Klassifizierungs- und Taxonomiesystemen für verschiedene Wissenschaftszweige in Russland im 18. Jahrhundert 

zurück zu: Internationale Beziehungen

Literatur/ wissenschaftliche und kulturelle Projekte mit Nordamerika

Literatur

Die Korrespondenz Heinrich Melchior Mühlenbergs aus der Anfangszeit des deutschen Luthertums in Nordamerika. Hrsg. von Kurt Aland im Auftrag der Historischen Kommission zur Erforschung des Pietismus. Berlin 1986.

Thomas J. Müller: Kirche zwischen zwei Welten. Die Obrigkeitsproblematik bei Heinrich Melchior Mühlenberg und die Kirchengründung der deutschen Lutheraner in Pennsylvania. Stuttgart 1994.
Carola Wessel: Delaware-Indianer und Herrnhuter Missionare im Upper Ohio Valley, 1722-1781. Tübingen 1999 (= Hallesche Forschungen; 4).

„Salzburg – Halle – Nordamerika“. Ein zweisprachiges Find- und Lesebuch zum Georgia-Archiv der Franckeschen Stiftungen. Mit einer Einleitung von Hermann Winde. Hrsg. von Thomas J. Müller-Bahlke u. Jürgen Gröschl in Verbindung mit der Georgia Salzburger Society. Tübingen 1999 (Hallesche Quellenpublikationen und Repertorien;  4).

The letters of Johann Martin Boltzius, Lutheran pastor in Ebenezer, Georgia. German pietism in colonial America, 1733-1765. Book 1-2. Ed. and transl. by Russell Kleckley. In collab. with Jürgen Gröschl. With a foreword by Ann R. Purcell and Thomas Müller-Bahlke. Lewiston [u.a.] 2009.

Heinrich Melchior Mühlenberg – Selbstbiographie von 1711 bis 1743. Neu hrsg. und eingeleitet von Thomas Müller-Bahlke. Halle 2011.

Freiheit, Fortschritt und Verheißung. Blickwechsel zwischen Europa und Nordamerika seit der frühen Neuzeit. Hrsg. v. Claus Veltmann, Jürgen Gröschl u. Thomas Müller-Bahlke. Halle 2011 (Kataloge der Franckeschen Stiftungen; 27).  

The Transatlantic World of Heinrich Melchior Mühlenberg in the Eighteenth Century. Edited by Hermann Wellenreuther, Thomas Müller-Bahlke, A. Gregg Roeber. Halle 2013 (Hallesche Forschungen; 35).

Wissenschaftliche/kulturelle Projekte seit 1997

1997 Workshop Harvard University: "The Halle Archives and the Pietist Diaspora." Präsentation des Archivs der Franckeschen Stiftungen in den USA.
seit 2000 Schriftentausch mit der Library of Congress, Washington D.C.
2003 Grant des Generalkonsulats der USA in Leipzig zum Ankauf neuer wissenschaftlicher Literatur aus den USA
2006-2009 Edition der Briefe des ersten lutherischen Pfarrers in Georgia, Johann Martin Boltzius (1703-1765), in Kooperation mit der Georgia Salzburger Society in Savannah (Georgia)
2011-2013 Wanderausstellung "Henry Melchior Muhlenberg (1711-1783). Patriarch of the North American Lutheran Church" anlässlich des 300. Geburtstages an über 50 Orten in den USA und Kanada gezeigt
2011

Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen aus Anlass des 300. Geburtstags von Heinrich Melchior Mühlenberg:  Freiheit, Fortschritt und Verheißung. Blickwechsel zwischen Europa und Nordamerika seit der frühen Neuzeit

Internationale Konferenz:  Pietists and Lutherans in the Prerevolutionary and Revolutionary Atlantic World. Konferenz in Kooperation mit Prof. Dr. Hermann Wellenreuther, Göttingen, gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung und dem Generalkonsulat der USA in Leipzig

seit 2013 Hallesche Pastoren, deutsche Siedler und lutherische Kirchengemeinden in Nordamerika. Kritische Edition und wissenschaftliche Erforschung von Briefen und Amtstagebüchern 1740-1820
dreijähriges DFG-Projekt in Kooperation mit Prof. Dr. Mark Häberlein, Lehrstuhl für Neuere Geschichte, Universität Bamberg und Prof. Dr. em. Hermann Wellenreuther, Seminar für mittlere und neuere Geschichte, Universität Göttingen,

2013

Kooperationsvertrag mit dem Speaker´s House, Trappe, über eine kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit. Das Speaker´s House ist Frederick Augustus Muhlenberg  (1750-1801) gewidmet. Der in Halle ausgebildete Sohn Heinrich Melchior Mühlenbergs war erster Sprecher des Repräsentantenhauses und Erstunterzeichner der Bill of Rights.

zurück zu: Internationale Beziehungen

Literatur/ wissenschaftliche und kulturelle Projekte mit Südindien

Literatur

Daniel Jeyaraj: Inkulturation in Tranquebar. Der Beitrag der frühen dänisch-halleschen Mission zum Werden einer indisch-einheimischen Kirche (1706-1730). Erlangen 1996.

Missionsberichte aus Indien im 18. Jahrhundert. Ihre Bedeutung für die europäische Geistesgeschichte und ihr wissenschaftlicher Quellenwert für die Indienkunde. Hrsg. von Michael Bergunder und Rahul Peter Das. Halle 1999, 2. Aufl.  2004 (Neue Hallesche Berichte; 1).

Daniel Jeyaraj: Bartholomäus Ziegenbalgs „Genealogie der malabarischen Götter“. Edition der Originalfassung von 1713, mit Einleitung, Analyse und Glossar. Halle 2003 (Neue Hallesche Berichte; 3).
Jürgen Gröschl: Kooperative Erschließungsprojekte im Archiv der Franckeschen Stiftungen am Beispiel des Berliner Francke-Nachlasses und der Handschriften zur Dänisch-Halleschen Mission. In: Aus Evangelischen Archiven 45, 2005.

Quellenbestände der Indienmission 1700-1918 in Archiven des deutschsprachigen Raums.Hrsg. von Erika Pabst und Thomas Müller-Bahlke. Tübingen 2005 (Hallesche Quellenpublikationen und Repertorien; 9).

Bartholomäus Ziegenbalg: Der gottgefällige Lehrstand. Eine gekürzte Auswahl seiner Gefängnisschrift. Hrsg. v. Niels-Peter Moritzen. Halle 2005 (Kleine Schriftenreihe der Franckeschen Stiftungen; 6). 
Halle and the Beginning of Protestant Christianity in India. Edited by Andreas Gross, Y. Vincent Kumaradoss, Heike Liebau. 3 Vol. Halle 2006.

Geliebtes Europa // Ostindische Welt. 300 Jahre interkultureller Dialog im Spiegel der Dänisch-Halleschen Mission. Hrsg. v. Heike Liebau. Halle 2006  (Kataloge der Franckeschen Stiftungen; 16).

Vishnus Welterntraum. Geheimnisse des Indienschrankes in der Kunst- und Naturalienkammer der Franckeschen Stiftungen. Hrsg. v. Aletta Leipold. Mit einer Einleitung von Erika Pabst. Halle 2006 (Kleine Schriftenreihe der Franckeschen Stiftungen; 7). 

Heike Liebau: Die indischen Mitarbeiter der Tranquebarmission (1706-1845): Katecheten, Schulmeister, Übersetzer. Tübingen 2008 (Hallesche Forschungen; 26).

Mission und Forschung. Translokale Wissensproduktion zwischen Indien und Europa im 18. und 19. Jahrhundert. Hrsg. v. Heike Liebau, Andreas Nehring und Brigitte Klosterberg. Halle 2010 (Hallesche Forschungen; 29).

Wissenschaftliche und kulturelle Projekte seit 1997

1997 Wiederbelebung der Verbindung nach Südindien. Kooperationsvertrag mit dem Gurukul Lutheran Theological College
1998/ 2003 Erschließung der Tamil-Palmblatt- und Papier-Manuskripte aus dem Archiv der Franckeschen Stiftungen durch Dr. Daniel Jeyaraj im Rahmen des Kooperationsvertrages mit dem Gurukul Lutheran Theological College, Chennai.
seit 1999 Publikationsreihe "Neue Hallesche Berichte"
1999- 2000 Katalogisierung der Bibliothek der Ostindischen Missionsanstalt
1999- 2001 Erstellung einer Bestandsübersicht der Quellenbestände der Indienmission 1700-1918 in Archiven des deutschsprachigen Raums
2003- 2006 DFG-Projekt zur Erschließung der Archivbestände zur Dänisch-Halleschen Mission in Halle und Leipzig
2003- 2004 Erschließung der Tamil-Drucke aus dem Archiv der Franckeschen Stiftungen durch Rev. Joseph Chellappa im Rahmen des Kooperationsvertrages mit dem Gurukul Lutheran Seminary
2004 Kolloquium: Die "Neuen Halleschen Berichte" – Neue Tendenzen in der Indienforschung. Veranstaltet vom Seminar für Ökumenik und Religionswissenschaft.
2006

300 Jahre Dänisch-Hallesche Mission, Jahresausstellung "Geliebtes Europa // Ostindische Welt. 300 Jahre interkultureller Dialog im Spiegel der Dänisch-Halleschen Mission" (Kataloge der Franckeschen Stiftungen, 16)

Internationale Fachkonferenz: Missionsgeschichte als Wissenschaftsgeschichte. Die Dänisch-Hallesche Mission und die Forschung im Kontext interdisziplinärer Zusammenarbeit. In Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Missionswissenschaft und Dr. Heike Liebau, Zentrum Moderner Orient, Berlin, gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft

2008 Internationale Sommerschule: Die Geschichte der deutsch-indischen Beziehungen. Angebot für Nachwuchswissenschaftler aus Indien, in Kooperation mit Prof. Dr. Rekha Rajan, Jawahralal Nehru University, New Delhi, und Dr. Heike Liebau, Zentrum Moderner Orient, Berlin, gefördert von DHL
2010

Internationaler Folgeworkshop der Sommerschule 2008 in New Delhi: Thinking Connected Histories

Deutsch-Indische Begegnungen in den Franckeschen Stiftungen, in Kooperation mit Dr.  Heike Liebau, Zentrum Moderner Orient, Berlin

2010/ 2013 Deutsch-Indische Begnungen in den Franckeschen Stiftungen
2012

Workshop "Science Transfer as Cultural Dialogue" in Zusammenarbeit mit der Roja Muthiah Research Library in Chennai, gefördert vom Auswärtigen Amt

und Ausstellung "The Francke Foundations" in Chennai, New Delhi (Jawarhalal Nehru University) und Bangalore (United Theological College)

2013

Deutsch-Indische Begegnungen in den Franckeschen Stiftungen: Palm-leaf Manuscripts in Europe and India. Kooperation mit Prof. Dr. Ulrike Niklas, Köln, und Dr. Heike Liebau, Berlin

Kooperationsvereinbarung mit der Roja Muthiah Research Library, Chennai

2014 Wanderausstellung "Halle Pietism and Reformation. August Hermann Francke in the Tradition of Martin Luther" in Tranquebar

zurück zu: Internationale Beziehungen

Literatur/ wissenschaftliche und kulturelle Projekte mit den Niederlanden

Literatur

Marco de Niet: Verslag van onderzoek naar de collecties Neerlandica in enkele bibliotheken in de voormalige DDR. Den Haag 1993.

Georg Heinrich Neubauer: Was bey Erbauung unsres Waysen-Hauses zu wissen nöthig sey: Der Fragenkatalog Georg Heinrich Neubauers für die Hollandreise 1697. Mit einem Vorwort von Jürgen Gröschl. Halle 2003 (Kleine Texte der Franckeschen Stiftungen; 9).

Libri Brecklingici. Bücher aus dem Besitz Friedrich Brecklings in der Bibliothek des Halleschen Waisenhauses. In: Interdisziplinäre Pietismusforschungen. Beiträge zum Ersten Internationalen Kongress für Pietismusforschung 2001. Hrsg. v. Udo Sträter [u.a.]. Tübingen 2005 (Hallesche Forschungen; 17/2), S. 871-881.

Kinder, Krätze, Karitas. Waisenhäuser in der Frühen Neuzeit. Hrsg. v. Claus Veltmann u. Jochen Birkenmeier. Halle 2009 (Kataloge der Franckeschen Stiftungen; 23).

Friedrich Breckling (1629-1711). Prediger, „Wahrheitszeuge“ und Vermittler des Pietismus im niederländischen Exil. Hrsg. v. Brigitte Klosterberg u. Guido Naschert. Bearb. v. Mirjam-Juliane Pohl. Halle 2011 (Kleine Schriftenreihe der Franckeschen Stiftungen; 11).

Brigitte Klosterberg, Mirjam-Juliane Pohl und Ole Fischer: Niederländische Buchbestände in der Bibliothek der Franckeschen Stiftungen. In: Goldenes Zeitalter und Jahrhundert der Aufklärung. Kulturtransfer zwischen den Niederlanden und dem mitteldeutschen Raum im 17. und 18. Jahrhundert. Hrsg. v. Erdmut Jost u. Holger Zaunstöck. Halle 2012, S. 108-127.

Wissenschaftliche und kulturelle Veranstaltungen

 1991 Marco de Niet, Konikl. Bibliothek, Den Haag, registriert die niederländischen Drucke aus der Bibliothek der Franckeschen Stiftungen
 2009 Jahresausstellung 2009: Kinder, Krätze, Karitas. Waisenhäuser in der Frühen Neuzeit
 2007-2011  Erschließung der Bibliothek Friedrich Brecklings im Rahmen des DFG-Projekts „Rekonstruktion, Katalogisierung und Provenienzerschließung von Pietistenbibliotheken“
 2010 Tagung: Goldenes Zeitalter und Jahrhundert der Aufklärung. Kulturtransfer zwischen den Niederlanden und dem mitteldeutschen Raum im 17. und 18. Jahrhundert
 2011 Ausstellung: Friedrich Breckling (1629-1711). Prediger, „Wahrheitszeuge“ und Vermittler des Pietismus im niederländischen Exil. Kooperation mit dem Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt und der Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha, Forschungsbibliothek Gotha

zurück zu: Internationale Beziehungen

Literatur/ wissenschaftliche und kulturelle Projekte mit Großbritannien

Literatur

Arno Sames: Anton Wilhelm Böhme (1673-1722). Studien zum ökumenischen Denken und Handeln eines halleschen Pietisten. Göttingen 1989 (= Arbeiten zur Geschichte des Pietismus; 26).

Christina Jetter-Staib: Halle, England und das Reich Gottes weltweit – Friedrich Michael Ziegenhagen (1694–1776). Hallescher Pietist und Londoner Hofprediger. Halle 2013 (Hallesche Forschungen; 34).

Wissenschaftliche und kulturelle Projekte

1992

Als provisorisches Kulturzentrum der Franckeschen Stiftungen wurde das "Englische Haus" in Anwesenheit von Douglas Hurd, dem damaligen Außenminister Großbritanniens und Hans-Dietrich Genscher, Außenminister a.D., eingeweiht.

2009

"Händels Waisen" Wiederaufführung des ersten Benefizkonzertes Georg Friedrich Händels für das Londoner Waisenhaus aus dem Jahr 1749 mit der Lautten-Compagney und dem Stadtsingechor Halle

2011 Tagung: Networking across the channel. England und der Hallesche Pietismus im 18. Jahrhundert. Kooperation mit dem Deutsche Historischen Institut in London

zurück zu: Internationale Beziehungen

Literatur/ wissenschaftliche und kulturelle Projekte mit den Ländern des Baltikums

Literatur

Christiane Schiller: Das litauische Seminar in Halle (1727-1740) und seine Mitglieder. Auf Spurensuche. In: Acta Baltica 32, 1994, S. 195-223.

Vincentas Drotvinas: Das Seminarium Lituanicum an der Universität Halle (1727-1740) und sein Einfluß auf die Herausbildung der litauischen Philologie. In: Halle und Osteuropa. Zur europäischen Ausstrahlung des hallischen Pietismus. Hrsg. von Johannes Wallmann und Udo Sträter. Tübingen 1995 (Hallesche Forschungen; 1), S. 157-171.

Gertrud Bense: Studien zum einem preußisch-litauischen Text des 18. Jahrhunderts. Die „Kinderlehre“ von 1735. In: Altistik. Aufgaben und Methoden. Hrsg. v. Alfred Bammesberger. Heidelberg 1998, S. 159-167. Vgl. Pienas Maźėms Waikélems. Königsberg: Hartung, 1735. BFSt: 155 M 18. URL: http://192.124.243.55/digbib/quandt.htm [letzter Zugriff: 18.02.2014]

Gertrud Bense: Vorbilder und Impulse für das preußisch-litauische Schrifttum in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. In: Pietismus und Neuzeit 26, 2000, S. 183-197.

Aleknavičiene, Ona: Heinrich Lysius´ Missionsarbeit in Preußisch-Litauen nach seine Briefen an August Hermann Francke. In: Interdisziplinäre Pietismusforschungen. Beiträge zum Ersten Internationalen Kongress für Pietismusforschung. Hg. v Udo Sträter [u.a.]. Tübingen 2005 [Hallesche Forschungen, 17), S. 675-688.

Wissenschaftliche und kulturelle Projekte

2005 Tagung zu Johann Ernst Glück (1654-1705) des Interdisziplinären Zentrums für Pietismusforschung in Zusammenarbeit mit den Franckeschen Stiftungen
2013 Wanderausstellung „Hallescher Pietismus und Reformation“ in Mannheim mit Schwerpunkt Johann Balthasar von Campenhausen (1689-1758), der im Auftrag Friedrich Wilhem I. dem russischen Zaren Peter dem großen Lehrer aus Halle anempfahl.

zurück zu: Internationale Beziehungen

 

Literatur/ wissenschaftliche und kulturelle Projekte mit der Tschechischen Republik

Literatur

Iohannis Amos Comenii de rerum humanarum emendatione consultatio catholica. Hrsg. v. Jaromir Cervenka. Prag 1966.

Johann Amos Comenius: Pampaedia. Lateinischer Text und deutsche Übersetzung. Hrsg. v. Dmitrij Tschizewskij. Heidelberg 1960.

Franz Hoffmann: Die 'Halleschen Funde' – Schicksal einer Handschrift. In: Mitteilungsblatt der Comeniusforschungsstelle Bochum 25, 1992. S. 39-55.

Hubert Rösel: Die tschechische und slowakische Sprache des 18. Jahrhunderts in halleschen Drucken. In: SD/Zeitschrift für Slawistik 3, 1985, 2-4, S. 186-196.

Halle und Osteuropa. Zur europäischen Ausstrahlung des hallischen Pietismus. Hrsg. v. Johannes Wallmann und Udo Sträter. Tübingen 1995 (Hallesche Forschungen; 1).

Brigitte Klosterberg: Die Bücherschenkung des Slavisten Heinrich Milde (1676-1739) an die Bibliothek des Halleschen Waisenhauses. In: Dmitrij I. Tschižewskij. Impulse eines Philologen und Philosophen für eine komparative Geistesgeschichte. Hrsg. v. Angela Richter und Brigitte Klosterberg. Berlin, Münster 2009 (Slavica Varia Halensia; 9), S. 31-41.

Wissenschaftliche und kulturelle Projekte

2007 Tagung zusammen mit dem Institut für Slavistik und Sprechwissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg:  Dmitrij I. Tschižewskij. Impulse eines Philologen und Philosophen für eine komparative Geistesgeschichte
2007-2011 Erschließung der Bibliothek Heinrich Mildes im Rahmen des DFG-Projekts „Rekonstruktion, Katalogisierung und Provenienzerschließung von Pietistenbibliotheken“

zurück zu: Internationale Beziehungen

Literatur/ wissenschaftliche und kulturelle Beziehungen zu Ungarn

Literatur

Die Hungarica-Sammlung der Franckeschen Stiftungen zu Halle. Hrsg. v. Brigitte Klosterberg und István Monok.
Teil 1: Porträts, bearbeitet von Attila Verók und György Rózsa, Tübingen 2003 (Hallesche Quellenpublikationen und Repertorien; 7).
Teil 2: Historische Karten und Ansichten. Bearb. von Lászlo Pásti und Attila Verók. Halle 2009 (Kataloge der Franckeschen Stiftungen; 22).

Mátyás Bél: Mátyás Bél levelezése. Budapest 1993 (Magyarországi tudósok levelezése; 3).
László Szelestei Nagy: Bél Mátyás kéziratos hagyatékának katalógusa. Budapest 1984.

Daniel Vesely: Matthias Bél und der Einfluß des hallischen Pietismus auf Kirche und Schulwesen der Slowakei. In: Halle und Osteuropa: zur europäischen Ausstrahlung des hallischen Pietismus. Hrsg. v. Johannes Wallmann. Tübingen 1995 (= Hallesche Forschungen; 1). S. 243-261.

Zoltán Csepregi: Pietismus in Ungarn 1700-1758 http://www.mtakpa.hu/kpa/download/1122908.pdf

Wissenschaftliche und kulturelle Projekte

seit 1997 Regelmäßiger Schriften- und Informationsaustausch; Aufbau eines ungarischen Bücherbestandes in der Bibliothek der Franckeschen Stiftungen zu Halle mit Hilfe der Széchényi Nationalbibliothek, Budapest.
September 1998 Sachsen-Anhaltisch-Ungarische Woche aus Anlass des Mauerfalls 1989 mit Veranstaltungen in den Franckeschen Stiftungen.
September 2000 Kooperationsvertrag zwischen der Széchényi Nationalbibliothek zu Budapest und den Franckeschen Stiftungen zu Halle.
2001- 2007 Regelmäßiger zweimonatiger Aufenthalt eines ungarischen Wissenschaftlers in Halle, um die Hungarica im Altbestand der Bibliothek der Franckeschen Stiftungen zu ermitteln und zu erschließen.
2003 Die alte Welt wächst zusammen - Kulturtransfer zwischen Halle und Osteuropa im 18. Jahrhundert. Kolloquium der Franckeschen Stiftungen in Kooperation mit der Széchényi Nationalbibliothek
2003/ 2009 Veröffentlichungen zur Hungarica-Sammlung der Franckeschen Stiftungen.
seit 2008 Erschließung der Archivalien mit Hungarica-Bezug aus dem Archiv der Franckesche Stiftungen durch Prof. Dr. Zoltán Csepregi, Budapest
2009 Eröffnung der Wanderausstellung "The Francke Foundations" und Präsentation des Katalogs „Historische Karten und Ansichten“  in der Széchényi Nationalbibliothek in Budapest

zurück zu: Internationale Beziehungen

Literatur/ wissenschaftliche und kulturelle Beziehungen zu Polen

Literatur

Eduard Winter: Die Pflege der West- und Südslavischen Sprachen in Halle im 18. Jahrhundert. Berlin 1954. W. Schwarz: August Hermann Francke und Schlesien. In: Jahrbuch für Schlesische Kirchengeschichte 36, 1957. S. 106-113.

Halle und Osteuropa. Zur europäischen Ausstrahlung des hallischen Pietismus. Hrsg. von Johannes Wallmann und Udo Sträter. Tübingen 1995 (Hallesche Forschungen; 1).

Institutum Judaicum
Von Halle nach Jerusalem: Konferenzbeiträge zur gleichnamigen Tagung der Seminare Jüdische Studien und Christlicher Orient im Institut für Orientalistik der Martin-Luther-Universität in Halle vom 27.-30. Juni 1994. Hrsg. von Evelin Goodman-Thau und Walter Beltz (Hallesche Beiträge zur Orientwissenschaft; 18).

Übersetzungen und Übersetzer im Verlag J. H. Callenbergs: Internationales Kolloquium in Halle (Saale) vom 22.-24. Mai 1995. Hrsg. von Walter Beltz (Hallesche Beiträge zur Orientwissenschaft; 19).

Biographie und Religion: zur Personalität der Mitarbeiter des Institutum Judaicum et Muhammedicum J.H. Callenbergs; III. Internationales Callenberg-Kolloquium in Halle vom 15.-17.10.1997. Hrsg. v. Walter Beltz, (Hallesche Beiträge zur Orientwissenschaft; 24).

Christoph Bochinger: Abenteuer Islam. Zur Wahrnehmung fremder Religion im Hallenser Pietismus des 18. Jahrhunderts. München 1996.

Christoph Rymatzki: Hallischer Pietismus und Judenmission. Johann Heinrich Callenbergs Institutum Judaicum und dessen Freundeskreis (1728-1736). Tübingen 2004 (Hallesche Forschungen; 11).

Jan Doktór: W poszukiwaniu zydowskich kryptochrzescian. Dzienniki ewangelickich misjonarzy z ich wêdrówek po Rzeczypospolitej w latach 1730-1747. Warschau 1999.

Jan Doktór: Mieszczanie i zydzi w dziennikach misjonarzy Institutum Judaicum w Halle i Brüdergemeinde w Herrnhut. In: Kwartalnik Historii Zydów 207, S. 336-342.

Jan Doktór: Ewangeliccy misjonarze u rabina ziemskiego Wielkopolski. In: Studia Judaica 2, 1998. S. 243-254.

Wissenschaftliche und kulturelle Projekte

1994- 1997 verschiedene wissenschaftliche Kolloquien
darunter: "Von Halle nach Jerusalem" (1994), "Übersetzungen und Übersetzer im Verlag J. H. Callenbergs" (1995) und "Biografie und Religion" (1997)
2005/ 2006 Edition der Reisetagebücher aus dem Nachlass des Institutum Judaicum et Muhammedicum in Kooperation mit dem Jüdisch-Historischen Institut in Warschau. Die Edition der Texte begleiten zwei Workshops in Halle (2005) und Warschau (2006), bei dem die Wanderausstellung "The Francke Foundations" im Jüdisch-Historischen Institut eröffnet wurde.
2005 Wanderausstellung "Die Kunst- und Naturalienkammer der Franckeschen Stiftungen" anlässlich der Sachsen-Anhalt Tage in Masowien in Warschau
2008 Wanderausstellung "The Francke Foundations" in der Polnischen Nationalbibliothek in Warschau

2009

2010

Mitarbeit an dem Projekt "Auf dem Weg zum modernen Museum" im Rahmen der Regionalpartnerschaft zwischen Sachsen-Anhalt und Masowien
2010

Konversionsstrategien am Institutum Judaicum et Muhammedicum in Halle. Workshop aus Anlass des 250. Todestages von Johann Heinrich Callenberg (1694-1760). Kooperation mit dem Seminar für Judaistik/Jüdische Studien der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung

2013

Wanderausstellung "Hallescher Pietismus und Reformation. August Hermann Francke in der Nachfolge Martin Luthers" in der Jesuskirche in Teschen.

zurück zu: Internationale Beziehungen

Literatur/ wissenschaftliche und kulturelle Projekte mit Griechenland

Literatur

August Hermann Francke: Viertes Proiect des Collegii Orientalis Theologici. Mit einem Nachwort von Brigitte Klosterberg. Halle 2002 = 1702 (Kleine Texte der Franckeschen Stiftungen; 8).

Ulrich Moennig: Zwei Bände mit Neograeca der Hallenser Waisenhausbibliothek. In: Thesaurismata 24, 1994. S. 274-281.

Ulrich Moennig: Die griechischen Studenten am Hallenser Collegium orientale theologicum. In: Halle und Osteuropa. Zur europäischen Ausstrahlung des hallischen Pietismus. Hrsg. v. Johannes Wallmann und Udo Sträter. Tübingen 1995 (Hallesche Forschungen; 1). S. 243-261.

Wissenschaftliche und kulturelle Beziehungen

2002 Kabinettausstellung: "Collegium Orientale Theologicum: Das erste wissenschaftliche Institut im Deutschen Reich"

Sie verwenden einen veralteten Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Google Chrome Frame.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.