Ansprechpartner/-in

Silke ViehmannInformationszentrum im Francke-Wohnhaus Silke Viehmann (Informationszentrum im Francke-Wohnhaus) Silke ViehmannInformationszentrum im Francke-Wohnhaus Tel.+49 345 2127450

Daten

Termin: 5. Mai 2017 bis 11. Februar 2018
Dienstag bis Sonntag und feiertags
10:00 bis 17:00 Uhr
Kosten: 6 Euro, erm. 4 Euro, Eintritt bis 18 Jahre frei

alle Daten zur Veranstaltung

Verlängert bis zum 11. Februar 2018

Was ist dir wichtig? Was macht dir Angst? Hast du Vorbilder? Und was bedeutet eigentlich Freiheit für dich? Vor 500 Jahren wollten die Reformatoren die Welt verändern und haben Fragen aufgeworfen, die wir uns immer noch stellen. Mit der Ausstellung "Du bist frei" bieten wir euch ein Experiment an. Wir laden dich mit deinen Freunden ein, die Welt aus eurer Perspektive zu hinterfragen. Hier könnt ihr in die Ausstellung eingreifen und einen modernen Thesenanschlag mitgestalten. Lasst euch überraschen!


20170617_UF_0985  Angst ist zeitlos

Am Anfang steht die Angst. Auch Martin Luther hatte Angst: vor dem strafenden Gott, vor dem Teufel und der Hölle. Die Zeit Luthers lässt sich nahezu als Zeitalter der Angst beschreiben. Sie war der Ausgangspunkt für die Reformation und steckt auch heute noch in jedem von uns. Wie sehen eure Ängste aus? Im ersten Raum des Ausstellungsparcours könnt ihr der Angst begegnen. Murat Haschu (*1965), Filmemacher und Medienkünstler, hat uns für diesen Raum ein Video gestaltet, dem ihr euch nur einzeln in einer dunklen Kabine stellen könnt. Lasst euch ein!


Room-Escape  Nie allein


Im zweiten Raum wird der Angst die Gemeinschaft entgegengesetzt. Mit einem starken Gemeinschaftsgefühl lässt sich die Angst überwinden. Schafft ihr es, gemeinsam eine Aufgabe zu lösen? Beim Room-Escape-Spiel könnt ihr nur zusammen rechtzeitig alle Rätsel lösen. Licht bekommt ihr, wenn einer für alle in die Pedalen tritt!

Wir sind Helden

Werte und Vorbilder waren für Luther wichtig und sind es auch heute. Gibt es jetzt tatsächlich noch Vorbilder? Im dritten Raum könnt ihr euch entscheiden:  Christiano Ronaldo, Nelson Mandela oder Emma Watson,  Martin Luther, Katharina von Bora oder Mutter Teresa? Unsere Heldenwand kann euch dabei helfen. Jedem potentiellen Helden werden prägnante Werte wie Mut, Gerechtigkeit oder Zuverlässigkeit zugeschrieben, nach denen ihr eure Vorbilder auswählen könnt.

20170617_UF_1020 

franckesche_170710_7789  Unbezahlbar

Welche Werte haben euch bei dieser Entscheidung geleitet? Raum vier der Ausstellung lädt am „Wert-O-Mat“ zur Stimmabgabe ein. Hier könnt ihr eure ausgewählten Werte aus dem Heldenraum eintragen und an einer Tag-Cloud sehen, was den anderen vor euch wichtig war. Die Tugenden der Lutherzeit werden diesen Werten gegenübergestellt. Haben wir heute noch dieselben Werte wie damals? Der Wert-O-Mat verändert sich täglich durch eure Stimmabgabe und zeigt, wie wir heute über Tugenden denken. Bringt euch ein!

20170617_UF_1077  Meinung bilden

Medial wird es im nächsten Raum. Die Reformation wäre ohne Medienrevolution nicht möglich gewesen, heißt es. Geht das ohne Internet? Welche Medien nutzte man in der Lutherzeit um die Massen zu erreichen? Auch heute werden die Medien zur Meinungsbildung genutzt. Eine Twitterwand zeigt in Echtzeit, welche Haltungen sekündlich in der Welt verbreitet werden. Wäre Twitter damals ein gutes Medium für den Sprachakrobat Luther gewesen?


IMG_0393  Popstar Luther

Neben dem Wort wusste Luther geschickt die Musik zu nutzen. Sie war für ihn die beste Kunst und Wissenschaft und das größte Geschenk Gottes. Kein Wunder, dass dank Luther der gemeinsame Gesang auch zum zentralen Element der Gottesdienste wurde. Ist Luther also der erste Popstar? Im vorletzten Raum könnt ihr ihn zumindest in einen verwandeln. Ein Mischpult-Tisch mit verschiedenen Geräuschen lädt euch ein, Luthers Liedgut in eigenen Songs abzumischen.

franckesche_170710_7650  Du bist frei

Die Ausstellung klingt in entspannter Atmosphäre aus. Im letzten Raum könnt ihr in eine Video-Spiegel-Installation eintauchen. Hier habt ihr Zeit, das Thema „Du bist frei“ in der erlebten Vielfalt zu reflektieren. Gemütliche Kissen erlauben euch, einfach mal ganz in euren Gedanken zu versinken und die eigene Freiheit zu hinterfragen. Denn: Du bist frei - mach was draus!

 

Neugierig? Hier gibt es schon einige erste Eindrücke:

Wortwürfel  Was ist eigentlich ein Wortwürfel? Eine Werkstatt? Eine Ausstellungsfläche? Eine Bühne? Alles zusammen! Der Wortwürfel steht auf der Wiese vor dem Historischen Waisenhaus und bildet das Zentrum für unser Begleitprogramm zur Ausstellung. Hier finden gemeinsam mit zahlreichen Partnern der halleschen jungen Szene Workshops, Veranstaltungen und Aktionen statt. Die Freiraumgalerie, HaSi - Hafenstraße Sieben, Postkult e.V., die BeatGemeinschaft und viele mehr wollen mit euch diskutieren, gestalten und Freiräume erobern. Kommt vorbei!

Über "Du bist frei" haben zur Museumsnacht 2017 auch die Künstler und Künstlerinnen von KLUB7 reflektiert und die Inspiration gleich für eine Live-Performance im Freylinghausen-Saal genutzt. Gemeinsam mit dem Miramode Orchestra entstand ein spektakuläres Kunstwerk aus Farbe, Licht und Musik.

Für Schulklassen und Jugendgruppen

DSCF8297  Für Schulklassen und Jugendgruppen bieten wir ein spezielles Angebot, das von Museumspädagogen moderiert wird. Die Gruppe bewegt sich überwiegend eigenständig durch die Ausstellung. In eingestreuten Gesprächssequenzen werden ihre Eindrücke und Perspektiven auf die Ausstellungsinhalte gesammelt und erörtert. Gemeinsam wird möglichen Bezügen und Parallelen zwischen der Lebens- und Erfahrungswelt der Teilnehmenden und den reformatorischen Fragestellungen nachgegangen. Das Vermittlungsprogramm richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 12 mit Schwerpunkt auf der Sekundar­stufe 1. Es umfasst interaktive Führungen sowie Workshops, die fächerübergreifend sowie am Lehrplan orientiert konzipiert sind. In Abstimmung können die Angebote zeitlich und inhaltlich angepasst werden. Für Lehrkräfte werden gesonderte Einführungsveranstaltungen angeboten.


Melden Sie sich mit Ihrer Klasse/Gruppe bitte rechtzeitig bei Angelika Kleiner an:
Tel.: 03 45 ­ 21 27 461 oder per E-Mail

Flyer mit dem Angebot für Schulklassen und Jugendgruppen(PDF, 4,4 MB)

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

Daten zur Veranstaltung

Einrichtung: Museum/ Ausstellungen | zur Einrichtung
  Kustodie | zur Einrichtung
  Informationszentrum der Franckeschen Stiftungen | zur Einrichtung
Termin: 5. Mai 2017 bis 11. Februar 2018
Dienstag bis Sonntag und feiertags
10:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Haus 1 - Historisches Waisenhaus (Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)) | im interaktiven Lageplan anzeigen
Art der Veranstaltung: Ausstellung
Kosten: 6 Euro, erm. 4 Euro, Eintritt bis 18 Jahre frei

 auf die Merkliste