Ansprechpartner/-in

Babette HahnTagungsbüro Babette Hahn (Tagungsbüro) Babette HahnTagungsbüro Tel.+49 345 2127 440Fax+49 345 2127 442

Daten

Termin: 24.-26. September 2015

alle Daten zur Veranstaltung

Beschreibung

Tagung in den Franckeschen Stiftungen

Technologien des Glaubens. Schubkräfte zwischen technologischen Entwicklungen und religiösen Diskursen

wissenschaftliche Tagung veranstaltet vom
Landesforschungsschwerpunkt 'Aufklärung – Religion – Wissen' der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Kooperation mit den Franckeschen Stiftungen und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Seit der Aufklärung werden Wissenschaften und Technologien rein rational verstanden und von den Religionen abgegrenzt. Diese strikte Trennung steht am Beginn einer noch heute weit verbreiteten, jedoch revisionsbedürftigen Modernisierungstheorie, die linear und einseitig von einer fortschreitenden Verdrängung der Religion durch die Wissenschaft ausgeht. Doch diese Scheidung leuchtet aus der Perspektive der Ratio deutlicher ein als aus der Perspektive des Glaubens. Denn Gläubige haben schon immer versucht, rational erworbenes Wissen und auf diesem basierende Techniken in ihr ‚Weltbild‘ zu integrieren oder sogar zu fördern. Die dabei entstehenden Wechselwirkungen besitzen insbesondere dort gesellschaftliche Bedeutung, wo ethische Kernfragen zu Lebens-, Welt- und Menschen-Begriffen verhandelt werden. Die Tagung fragt, wie genau religiöse Diskurse und Praktiken die technische Entwicklung beeinflussen und wie genau sie von dieser beeinflusst werden. Dabei verlangt vor allem die homogene Wahrnehmung der Reaktionen religiöser Großgruppen auf neue Techniken nach einer Differenzierung:
Wann, weshalb und unter welchen Umständen akzeptieren oder fördern religiöse Gemeinschaften bestimmte Technologien? Wann legen sie die Entscheidung in die Hand des einzelnen Gläubigen? Und welche nichtreligiösen Gründe wie Integrationsdruck, demographischer Wandel oder (Geo-)Politik spielen hier eine Rolle?

PROGRAMM (auf Grund personeller Veränderungen gibt es minimale Änderungen im Programmablauf, den Sie unten stehend einsehen können.)<br />

Donnerstag, 24. September, 18.00 Uhr

Begrüßung
Thomas Müller-Bahlke, Direktor der Franckeschen Stiftungen (Halle/Saale)
Grußwort
Jörg Hacker, Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina (Halle/Saale)

Festvortrag
Hans Poser, Professor em. für Philosophie (Berlin)
Technische Kreativität und Creatio

Podiumsdiskussion
Moderation: Mechthild Baus (MDR)
Christoph Braß, Vizepräsident ZdK (Berlin)
Jörg Hacker, Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina (Halle/Saale)
Hans Poser, Professor em. für Philosophie (Berlin)
Christian Schwarke, Professor für Systematische Theologie (Dresden)

Empfang

Freitag, 25. September, 9.00 Uhr
Grußwort
Andreas Pecar (Halle/Saale)

Sektion 1
Moderation: Thomas Müller-Bahlke
9.15 Uhr Klaus Tanner (Heidelberg)
Einführung
10.15 Uhr Nicole C. Karafyllis (Braunschweig)
Technik und Weltoff enheit – ein Spannungsverhältnis
11.00 Uhr Asiem El Difraoui (Paris)
Jihad 2.0

11.45 Uhr Pause

Sektion 2
Moderation: Rainer Godel
13.15 Uhr Katharina Neumeister (Dresden) Medizin und Theologie: Der aktuelle
Gentechnik-Diskurs und die medizinische Volksaufklärung der evangelischen Pfarrer im 18. und 19. Jahrhundert
14.00 Uhr
Stephan Schleissing (München)
Grüne Gentechnik als Religion? Theologische Beobachtung zur Ethisierung von Technikkonflikten

14.45 Uhr Pause

Sektion 3
Moderation: Daniel Cyranka
15.15 Uhr Simon Wolfgang Fuchs (Princeton)
Modernismus im Blut: Muhammad al-Khalisis medizinisch-technologische Lesart des schiitischen Islams
16.00 Uhr Thomas Ruhland (Kassel)
Naturgeschichte als Bestandteil der protestantischen Mission im 18. Jahrhundert - das Beispiel Südasien
16.45 Uhr Svea Bräunert (Potsdam)
Licht und Auge Gottes: Wie die Kunst das Versprechen der Drohne bricht

Samstag, 26. September
Sektion 4
Moderation: Gerold Necker
10.00 Uhr Matthias Morgenstern (Tübingen)
Medizintechnik und Halacha
10.45 Uhr Carolin Kosuch (Rom)
Zwischen Gesetz und Maschine. Italienische Juden und die Feuerbestattungsbewegung im 19. Jahrhundert

11.30 Uhr Pause

Sektion 5
Moderation: Sebastian Böhmer
11.45 Uhr Konstantin Kaminskij (Konstanz)
Alter Glaube und neue Technologien. Zur religionssoziologischen Dimension der russischen Wirtschaftsgeschichte im 19. Jahrhundert
12.30 Uhr Leif Weatherby (New York)
Der natürliche Mehrwert: Göttliche Ökonomie bei Linné und Beckmann
13.15 Uhr Klaus Tanner (Heidelberg)

Daten zur Veranstaltung

Einrichtung: Studienzentrum August Hermann Francke - Archiv und Bibliothek - | zur Einrichtung
Termin: 24.-26. September 2015
Ort: Haus 1 - Historisches Waisenhaus (Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)) | im interaktiven Lageplan anzeigen
Art der Veranstaltung: Tagung

 auf die Merkliste