AAA

"Die Sünde, insonderheit die gewesene Schooßsünde plaget mich, ich kämpfe in der Kraft Christi [...]" - Gerüchte, Verfehlungen und geheime Bekenntnisse in den Korrespondenzen und Tagebüchern hallescher Pastoren in Pennsylvania

Öffentliches Kolloquium im Rahmen des Liselotte-Kirchner Stipendienprogramms | 27. April  2017 | 14.30 Uhr | Indien-Zimmer

Am Donnerstag, den 27. April 2017, 14.30 Uhr laden die Franckeschen Stiftungen zum öffentlichen Kolloquium im Rahmen des Liselotte-Kirchner Stipendienprogramms in das Indien-Zimmer im Historischen Waisenhaus ein. Jan-Hendrik Evers (Halle/Göttingen) bietet in seinem Vortrag Einblicke in seine Forschungen zu den moralischen Verfehlungen, Gerüchten und Bekenntnissen der halleschen Pastoren in Pennsylvania.

Pennsylavania  Heinrich Melchior Mühlenberg (1711-1787), der Begründer der lutherischen Kirche in Nordamerika und seine halleschen Amtsbrüder hatten keinen einfachen Stand in ihren deutschen Gemeinden in Pennsylvania, denn viele Gemeindemitglieder standen den Pastoren auf Grund ihrer hohen moralischen Anforderungen und der pietistischen Gesinnung skeptisch bis feindlich gegenüber. Dass die Pastoren jedoch selbst über ihre moralischen Ansprüche stolperten, wird anhand ihrer im Missionsarchiv der Franckeschen Stiftungen aufbewahrten Amtstagebücher und Briefe zu zeigen sein. So sahen sich die Pastoren Johann Peter Brunnholtz (1717-1757) und Johann Ludwig Voigt (1733-1800) mit Gerüchten rund um angebliche Liebschaften mit ihren Haushälterinnen konfrontiert, Johann Dietrich Matthias Heinzelmann (1724-1756) wiederum erkrankte offensichtlich noch vor seiner Eheschließung an der Geschlechtskrankheit Gonorrhoe, während Justus Heinrich Christian Helmuth (1745-1825) in seinem heimlich geführten Tagebuch gegen die Versuchungen seiner „Schooß,- und Lieblingssünden“ ankämpfte. Der Vortrag fragt unter anderem danach, wie die Pastoren mit Gerüchten umgingen, begangene Sünden deuteten bzw. reflektierten und wie sie über wahrgenommene Verfehlungen ihrer Amtsbrüder an die Vorgesetzten Gotthilf August Francke (1696-1769) und Friedrich Michael Ziegenhagen (1694-1776) nach Halle und London berichteten.

Sie verwenden einen veralteten Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Google Chrome Frame.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.