AAA

"Als Einzelner kommen - als Team gehen"

Zum neuen Schuljahr startet das neue Schulkonzept „Gemeinschaftsschule“ an der kommunalen Sekundarschule August Hermann Francke.

Nun ist es soweit: 84 Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse sind am 11. August 2016 mit dem neuen Schulkonzept „Gemeinschaftsschule“ an der kommunalen Sekundarschule August Hermann Francke in das Schuljahr gestartet. Die feierliche Begrüßung fand im Freylinghausen-Saal im Historischen Waisenhaus statt. Kooperationspartner, Vertreterinnen und Vertreter des Landesschulamtes u.a. sowie Dr. Penelope Willard, stellvertretende Direktorin der Franckeschen Stiftungen, und ein buntes Programm von älteren Schülerinnen und Schülern hieß die Fünftklässler herzlich willkommen.

Im Modell „Gemeinschaftsschule“ werden das Schulleben und der Unterricht insbesondere unter dem Blickpunkt der Heterogenität gestaltet. Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Lernausgangslagen sollen weitgehend durch Differenzierung und Individualisierung auf den für sie bestmöglichen Schulabschluss vorbereitet werden, vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur. Engagierte Lehrerinnen und Lehrer und Kooperationspartner wie z.B. die Franckeschen Stiftungen, der Bauhof, die Villa Jühling oder die Berufsbildenden Schulen IV „Friedrich List“ begleiten diesen Weg.

Sie verwenden einen veralteten Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Google Chrome Frame.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.