Ansprechpartner/-in

Prof. Dr. Daniel FuldaGeschäftsführender Direktor Prof. Dr. Daniel Fulda (Geschäftsführender Direktor) Prof. Dr. Daniel FuldaGeschäftsführender Direktor Tel.+49 345 5521 781 (Sekretariat)

Daten

Termin: 25.04.2016, 18:00 Uhr

alle Daten zur Veranstaltung

Beschreibung

Podiumsdiskussion im Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung

Podiumsdiskussion – Klassik und Politik

Prof. Dr. Wilhelm Voßkamp (Universität Köln): „Kunst als Politik? Über die Funktionalisierbarkeit der Weimarer Klassik“
Prof. Dr. Daniel Fulda (Universität Halle): „Klassik und Nation. Ein aufzuklärendes Missverständnis“
Prof. Dr. Stefan Matuschek (Universität Jena): „Von nicht zeitlich, doch sachlich be-grenzter Geltung. Plädoyer für einen partikularistischen Klassiker-Begriff“


Moderatoren: Prof. Dr. Elisabeth Décultot (Universität Halle), Dr. Martin Dönike (Universität Halle)

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet im Bibliothekssaal des IZEA statt.

Daten zur Veranstaltung

Einrichtung: Interdisziplinäres Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung | zur Einrichtung
Termin:
Ort: Haus 54 (Franckeplatz 1, Haus 54, 06110 Halle (Saale)) | im interaktiven Lageplan anzeigen
Art der Veranstaltung: Vortrag / Gespräch

 auf die Merkliste