Ansprechpartner/-in

Kinderkreativzentrum Krokoseum Kinderkreativzentrum Krokoseum Kinderkreativzentrum Krokoseum Tel.+49 345 2127 575

Daten

Termin: 14.12.2016, 16:00 Uhr
Kosten: kostenfrei

alle Daten zur Veranstaltung

Gesprochenes, Gelesenes, Gedrucktes und Geschriebenes

Veranstaltung im Rahmen der Lese- und Schreibförderung

Lese_Schreibfoerderung2  Ein Schwerpunkt in der Arbeit des Krokoseums ist die Förderung eines kompetenten Umganges mit Sprache und Schrift. Beide stehen für den Schlüssel zur Bildung, zur Weiterentwicklung, zur Welterfahrung. Wenn Bildungschancen junger Menschen mit Lebenschancen gleichzusetzen sind, ist der kompetente Sprach- und Schrifterwerb die wichtigste Grundlage dafür. Neben den wöchentlich wiederkehrenden Angeboten wie dem Besuch der Lesefee, der BuchkinderWerkstatt, den Druckwerkstätten oder dem neu gegründeten Leseclub laden die folgenden Programmhöhepunkte zum kreativen Umgang mit der Sprache ein.

Im Rahmen der Lese- und Schreibförderung veranstalten das Krokoseum und der Friedrich-Bödecker-Kreis zusammen mit hallischen Autoren Schreibworkshops für Kinder und klären mit ihnen die spannende Frage: Wie entsteht eine Geschichte?

Beginn jeweils 16.00 Uhr, Teilnahme kostenlos, Voraussetzung: Kinder im Schreibalter

Termine:

Wilhelm Bartsch

09. März

Kann ein Mensch ein Gott werden – „Gohei und Tsunami“ von und mit Wilhelm Bartsch

Danilo Pockrandt

20. April

Von Nasenaffen im Mückensommer – Gedichte und Illustrationen von und mit Danilo Pockrandt

"Wenn ich Kinder frage, was denn ein Gedicht ist, antworten sie immer, dass es Reime hat. Kinder merken natürlich schnell, dass gute Gedichte auch ohne Reime auskommen können, aber sie mögen gereimte Gedichte sehr, weil vom Reimen ein gewisser Zauber ausgeht, und weil das Reimen ein Spiel mit Sprache ist."

Im Schreibworkshop im April lädt Danilo Pockrandt zum gemeinsamen Spiel mit der Sprache ein.

Dirk Bierbass

11. Mai

Meine Welt von Morgen – Schulschreibertexte von und mit Dirk Bierbaß

Kinder, ihr müsst euch mehr zutrauen! So spricht der große Ringelnatz in einem seiner Gedichte für Kinder. Wer von euch traut sich denn nicht, frei von der Leber weg eine Geschichte oder ein Gedicht zu verfassen? Klar, der eine kann es schon, der andere noch nicht. Für alle Fälle aber gibt es die Eierkuchen-Methode, die ich mir für Kinder ausgedacht habe. Diese Methode möchte ich euch gern erklären, auch wenn ich befürchten muss, dass ihr hinterher bessere Geschichten schreiben könnt, als es richtige Schriftsteller tun! Naja, vielleicht. Ich bringe euch auch Texte von anderen Kindern mit, die sich nach dieser Methode bereits erfolgreich an Geschichten versucht haben. Also, was wird euch erwarten? Ich denke, ein unterhaltsamer Workshop mit Aha-Erlebnissen. Ihr werdet schon sehen!
Simone Trieder

08. Juni

Verkehrter Tag mit Simone Trieder

Wir spinnen und reimen uns einen verkehrten Tag zusammen.

Ein Mensch badet im See
Und trinkt dabei Tee
Dann geht er unter
Davon wird er munter
Im Wasser schwimmt eine Rübe
Die macht ihn wieder müde

(ersonnen und gereimt von Max und Paula)

Elke Bannach

13. Juli

Locken in der Glockenblume – Buchstabenbausteinspielereien mit Elke Bannach

Die hallesche Autorin schreibt seit 2000 Texte für Musiktheater, Lyrik und Geschichten für Kinder. Seit 2012 ist sie als freiberufliche Autorin tätig. Gemeinsam mit Klaus W. Hoffmann, der im Monat August zu Gast im Kinderschreibworkshop ist, hat sie ihre letzten Bücher verfasst.

Klaus Hoffmann

10. August

Das verzauberte Schwert – eine literarisch-musikalische Reise in die Welt der Ritter mit Klaus W. Hoffmann

„Graf Berthold hatte sechzehn Ritter des Landes zum Turnier auf Burg Hauenstein eingeladen. Den ganzen Tag kämpften sie hoch zu Pferd mit langen Lanzen gegeneinander. Der jüngste von ihnen war der kleine rothaarige Gero. Er konnte so gut reiten und mit der Holzlanze umgehen, dass er alle Gegner aus dem Sattel gestoßen hätte. Am frühen Abend waren nur Gero und Rambert noch unbesiegt. Nun sollten sie gegeneinander antreten. Aber nicht mit Lanzen, sondern mit dem Schwert. Rambert galt als der beste Schwertkämpfer weit und breit. Er war mehr als zwei Meter groß, hatte stahlharte Muskeln, einen kräftigen Körper, ein Gesicht wie ein Teufel und Haare wie Schweinsborsten. Die Leute raunten, er könne Steine mit der bloßen Faust zu Sand zerdrücken und eiserne Ketten wie Strohhalme zerreißen.“

Wie die Geschichte um Ritter Gero ausgeht, erfahrt ihr im Schreibworkshop im August vom Autoren selbst.

Conny Marks

14. September

Ein Schaf namens Emma – und andere schöne Geschichten mit Cornelia Marks

André Schinkel

26. Oktober

Affentheater? – Gedichte & Geschichten ums Krokoseum mit André Schinkel

Juliane Blech

09. November

Soll der Traum ein Tänzer sein? – Gedichte mit Juliane Blech

Soll der Traum ein Tänzer sein? Will er? Viele Fragen und viele Gedichte. Viel Vergnügen mit Worten und Versen. In der kleinen Schreibwerkstatt im November wird Juliane Blech neue Gedichte lesen, eine Geschichte dabei haben und natürlich viele Fragen, die man am besten gemeinsam beantworten kann. Und es wird eingeladen, selber etwas zu meinen, zu reimen, zu suchen, zu finden, auszuprobieren und zu notieren. Viele Worte kann man verlieren, aber wie fängt man sie am besten und was kann alles passieren? Eine Menge bestimmt! Traumtänzer sein oder Tänzertraum oder des Traumtänzers Tänzertraum oder im Tänzertraum Traumtänzer oder lieber doch nur ein Boxer, der Shorts trägt.

Christina Seidel

14. Dezember

Wie die Trampeltiere! – Was ist wahr, was erfunden? – Heiteres mit Christina Seidel

Christina Seidel möchte Kinder spielerisch zum Schreiben anregen und ihre Fantasie zu entfalten. Ausgangspunkt des Schreibworkshops im November ist ihre Geschichte „Wie die Trampeltiere entstanden“. Vielleicht kann man als Ergebnis in den Geschichten der Kinder erfahren, wie der Elefant zu seinem langen Rüssel oder die Giraffe zu ihrem Hals kam. Alles ist möglich und ein Staunen ist immer dabei.

Vergangene Gäste in diesem Jahr:

13. Januar Kultur macht stark – wetten? - Texte & Lieder von und mit Jürgen Jankofsky

10. Februar Mäuseverse und Riesengeschichten mit Eva Maria Kohl

 

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

Daten zur Veranstaltung

Einrichtung: Kinderkreativzentrum Krokoseum | zur Einrichtung
Termin:
Ort: Haus 1 - Historisches Waisenhaus (Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)) | im interaktiven Lageplan anzeigen
Art der Veranstaltung: kulturelles Kinderprogramm
Kosten: kostenfrei

 auf die Merkliste