AAA

ENGAGEMENT

Bildungsangebote für alle Menschen unabhängig ihrer Herkunft und soziale Teilhabe aller sind die Grundpfeiler des kulturellen Bildungskosmos Franckesche Stiftungen. Mit Ihrer Spende für das kulturelle Programm der Franckeschen Stiftungen unterstützen wir Kinder, Jugendliche und Familien auf dem Weg in ein selbstverantwortliches Leben.

Wir danken allen Unterstützern und Freunden, die seit 1990 den Wiederaufbau der Franckeschen Stiftungen und das bildungskulturelle Programm gefördert haben. Insbesondere sei allen Privatpersonen, die sich für die Franckeschen Stiftungen engagieren, herzlich gedankt.

Spendenbüchse1_Ziegler

 

Merken

Geld und Sachspenden

So jemand dieser Welt Güter hat, und siehet seinen Bruder darben, und schleust sein Hertz vor ihm zu, wie bleibet die Liebe Gottes bey ihm? (1. Joh. 3,17)

Mit diesen Worten warb August Hermann Francke in der Wohnstube des Pfarrhauses in Glaucha Spenden für seine Bildungsarbeit ein. Jede Hilfe, als Ehrenamt oder finanziell geleistet, ist bis heute wichtig geblieben. Viele Projekte im pädagogischen und wissenschaftlichen Bereich sind darauf angewiesen. Auch die Erhaltung der wertvollen Bestände in Archiv und Bibliothek ließe sich ohne Hilfe von Privatpersonen nicht durchführen.

Ansprechpartnerin Spenden:

Kerstin FelberSachbearbeiterin Haushalt Kerstin Felber (Sachbearbeiterin Haushalt) Kerstin FelberSachbearbeiterin Haushalt Tel.+49 345 2127 430Fax+49 345 2127 439

 

Spendenkonto der Franckeschen Stiftungen
IBAN: DE32800537620380307365
BIC: NOLADE21HAL

saalesparkasse_invers

 

 

Merken

Ehrenamt

Diese Form des Engagements gab es bereits zu Zeiten Franckes. So werden die ehrenamtlichen Besucherführer durch die Stiftungen heute wie damals "Herumführer" genannt.
Ehrenamtliche Arbeit ist aber auch im Ausstellungsbereich, im Kinderkreativzentrum Krokoseum, im Familienkompetenzzentrum und dem Sportverein sowie in Bibliothek und Archiv oder der Öffentlichkeitsarbeit möglich.

Bei Interesse wenden Sie sich an unsere Personalabteilung:

Jörg PatrovskySachbearbeiter Personal Jörg Patrovsky (Sachbearbeiter Personal) Jörg PatrovskySachbearbeiter Personal Tel.+49 345 2127 421Fax+49 345 2127 439

Merken

Zustiftungen

Mit einer Zustiftung vermachen sie den Franckeschen Stiftungen ein Vermögen, anteilig oder vollständig, welches dann Teil des Stiftungsvermögens wird. Ihre Zustiftung muss in Gänze erhalten bleiben, nur dessen Zinserträge dürfen der Satzung der Franckeschen Stiftungen gemäß verwendet werden.
Gerne beantworten wir Ihnen Fragen zu diesem Thema und geben Ihnen weitere Informationen. Wenden Sie sich dafür bitte an

Prof. Dr. Thomas Müller-BahlkeDirektor Prof. Dr. Thomas Müller-Bahlke (Direktor) Prof. Dr. Thomas Müller-BahlkeDirektor Tel.+49 345 2127 400 (Sekretariat)Fax+49 345 2127 433 Adresse
Franckesche Stiftungen zu Halle
Franckeplatz 1, Haus 37
06110 Halle an der Saale

 

Merken

Erbschaften und Legate

Im deutschen Erbrecht existiert die sogenannte "Testierfreiheit". Das heißt, Sie können Ihren Nachlass nach Ihren Vorstellungen aufteilen oder auch einen Alleinerben einsetzen.  Voraussetzung für beides ist die Verfassung eines Testamentes. Dabei können Sie auch öffentlich-rechtliche Einrichtungen wie die Franckeschen Stiftungen bedenken. Dies kann auf unterschiedliche Weise geschehen:

Erbschaften

In Ihrem Testament können Sie die Franckeschen Stiftungen als alleinigen Erben oder Miterben des Nachlasses einsetzen.

Legate

Mit einem Legat vermachen Sie den Franckeschen Stiftungen in Ihrem Testament eine von Ihnen gewählte Summe. Diese können Sie den Stiftungen entweder zu einer satzungsgemäßen Nutzung oder für einen besonderen, von Ihnen gewählten Zweck, vermachen. Beispielsweise für die Sanierung eines bestimmten Gebäudes oder die Unterstützung der Forschungsarbeiten.

Gerne beantworten wir Ihnen Fragen zu diesem Thema und geben Ihnen weitere Informationen. Wenden Sie sich dafür bitte an

Prof. Dr. Thomas Müller-BahlkeDirektor Prof. Dr. Thomas Müller-Bahlke (Direktor) Prof. Dr. Thomas Müller-BahlkeDirektor Tel.+49 345 2127 400 (Sekretariat)Fax+49 345 2127 433 Adresse
Franckesche Stiftungen zu Halle
Franckeplatz 1, Haus 37
06110 Halle an der Saale
Merken

Schulstiftung August Hermann Francke in den Franckeschen Stiftungen

Im Dezember 2003 wurde die Schulstiftung "August Hermann Francke" in den Franckeschen Stiftungen durch die Franckeschen Stiftungen zu Halle und den Freundeskreis der Franckeschen Stiftungen e. V. gegründet. Sie ist rechtlich unselbstständig und befindet sich in Treuhänderschaft der Franckeschen Stiftungen. Mit ihrer Arbeit möchte sie das Engagement der Stiftungen im Bereich Bildung unterstützen und damit an das geistige Erbe des Theologen, Pädagogen und Gründers der Stiftungen August Hermann Francke anknüpfen. Eines seiner wichtigsten Ziele war es, jungen Menschen eine umfassende Bildung und die Befähigung zum sozialen Handeln zu vermitteln. Dieser Gedanke ist nach wie vor prägend für die Tätigkeit der Franckeschen Stiftungen, und er hat im Sinne eines Auftrages Eingang gefunden in ihre Satzung.

Auch wenn sich derzeit keine der auf dem Stiftungsgelände ansässigen Schulen in eigener Trägerschaft befindet, möchten die Franckeschen Stiftungen, die von Francke entwickelte Idee einer selbstbewussten und eigenständigen "Schulstadt" wieder mit Leben füllen. Die Schulstiftung soll die pädagogische Arbeit der Franckeschen Stiftungen fördern, indem sie Schulen und andere pädagogische Einrichtungen in privatrechtlicher Trägerschaft auf den Stiftungsgelände fachlich und finanziell unterstützt.

Satzung der Schulstiftung "August Hermann Francke" in den Franckeschen Stiftungen [pdf](PDF, 18 kB)

Spenden

Damit die Schulstiftung ihre anspruchsvollen Aufgaben verwirklichen kann, ist sie auf Spenden angewiesen.
Spendenkonto "Schulstiftung"
HypoVereinsbank
IBAN: DE80 8002 0086 0004 2748 06
BIC: HYVEDEMM440

Sie verwenden einen veralteten Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Google Chrome Frame.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.