1=3: Besuchen Sie die Fotoausstellung #francke im Historischen Waisenhaus und kommen Sie noch zweimal kostenlos wieder!

FrSt_Herzau_WEBSEITE Studierendenspezial_02

Die Geschichte der Pädagogik als Wissenschaft an der Universität Halle wird mit der Berufung von Ernst Christian Trapp auf den ersten deutschen Lehrstuhl für Pädagogik im Jahre 1779 begründet. Im Laufe der Zeit ist eine traditionsreiche Fakultät entstanden, die Philosophische Fakultät III – Erziehungswissenschaften, die in der deutschen Hochschullandschaft eine hohe Reputation genießt. Dies zeigt sich nicht zuletzt an dem wiederholten Spitzenplatz im bundesweiten CHE-Ranking.

In vier Instituten – Pädagogik, Schulpädagogik und Grundschuldidaktik, Rehabilitationspädagogik sowie Katholische Theologie und ihre Didaktik – werden unterschiedliche Studiengänge im Bereich der Lehramtsausbildung und des Hauptfachs Erziehungswissenschaft angeboten, die sich durch eine anspruchsvolle Lehre sowie eine lebendige Studienkultur auszeichnen.

Die Erziehungswissenschaft in Halle kann auf ein breites Forschungsprofil verweisen. Die Ergebnisse haben nicht nur eine große Relevanz für die Erziehungswissenschaft im Allgemeinen, sondern auch für die Region sowie für das Studium an sich, das gerade durch den engen Bezug von Forschung und Lehre gekennzeichnet ist. Symposien, Vortragsreihen und wissenschaftliche Veranstaltungen, die auch in Zusammenarbeit mit den Franckeschen Stiftungen angeboten werden, sind Ausdruck dieser lebendigen Studien- und Forschungskultur.