AAA

Stellenangebot / Stellenausschreibung

Lesesaalaufsicht

Im Studienzentrum August Hermann Francke – Archiv und Bibliothek – ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer

                                    Lesesaalaufsicht

zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig

  • die Aufsicht im Lesesaal des Studienzentrums,
  • die Annahme der Benutzungsanträge und die Führung der Benutzerkonten,
  • die Ausgabe der bestellten, historisch wertvollen Handschriften und alten Drucke an die   
    Benutzer/innen,
  • Beratung und Information zu allen Fragen der Benutzung,
  • das Einstellen von Büchern in die moderne Handbibliothek 

Anforderungsprofil

  • möglichst abgeschlossene Ausbildung zum/zur Fachangestellte/n für Medien- und Informationsdienste (FAMI),
  • möglichst Erfahrungen im Benutzungsdienst einer Bibliothek oder eines Archivs,
  • sicheres Auftreten im Umgang mit Benutzer/innen,
  • Sensibilität für den Umgang mit wertvollen historischen Handschriften und Drucken,
  • Kenntnisse und Fertigkeiten in der Recherche in Bibliothekskatalogen bzw. Archivdatenbanken,
  • Teamfähigkeit, Serviceorientierung,
  • Bereitschaft zur Übernahme von Spätdiensten

Vergütung: nach TV-L, Entgeltgruppe 4
durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit: 40 Stunden

Für Auskünfte steht Ihnen die Leiterin des Studienzentrums, Frau Dr. Britta Klosterberg (Tel.: 0345/2127412), gern zur Verfügung.

Die Franckeschen Stiftungen zu Halle gewährleisten die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 15.10.2017 an folgende Adresse:

Franckesche Stiftungen Halle
Personalabteilung
Franckeplatz 1, Haus 37
06110 Halle (Saale)

Bewerbungen per E-Mail richten Sie bitte an: personal(at)francke-halle.de
Fügen Sie hier bitte die erforderlichen Unterlagen als PDF-Dokument an.

Nach Eingang Ihrer Bewerbung erhalten Sie zunächst eine Eingangsbestätigung per E-Mail. Geben Sie deshalb bitte in jedem Fall in Ihren Bewerbungsunterlagen eine gültige E-Mail Adresse an.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Bewerbungskosten erstatten. Per Post eingesandte Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens nur bei Vorlage eines adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt, andernfalls vernichtet.

Bewerber, die keinen Rückumschlag beigefügt und bis zum 30.11.2017 keine Nachricht erhalten haben, können davon ausgehen, dass ihre Bewerbung nicht berücksichtigt wurde.

Sozialpädagogische Fachkraft Kinder- und Jugendfreizeitarbeit

Für die Tätigkeit eines Sozialarbeiters / Sozialpädagogen in einem Projekt zur sozialpädagogischen Kinder- und Jugendfreizeitarbeit unseres Familienkompetenzzentrums für  Bildung und Gesundheit suchen wir ab sofort

                                    eine sozialpädagogische Fachkraft

 Die Tätigkeit beinhaltet unter anderem die Erarbeitung und Umsetzung von Angeboten für eine anspruchsvolle und freudbetonte Freizeitgestaltung für Kinder ab 12 Jahre, Erarbeitung und Umsetzung von Angeboten der kulturellen Bildung und der Entwicklung von Medienkompetenzen bei Kindern und Jugendlichen, der Förderung und Entwicklung sozialer Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen insbesondere auch im Hinblick auf die Integration von jungen Menschen mit Migrationshintergrund

 Berufliche Voraussetzungen:

  • Hochschul- oder Fachhochschulabschluss im Bereich Erziehungswissenschaften, Sozialarbeit oder Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung bzw. einer Bescheinigung einer für Gesundheit und Soziales zuständigen obersten Landesbehörde über die Gleichwertigkeit von Fähigkeiten und Erfahrungen auf dem Gebiet der Sozialarbeit und Sozialpädagogik
  • Berufserfahrung in der sozialpädagogischen Arbeit mit Kindern und deren Familien sind wünschenswert,
  • spezielle Kenntnisse und Erfahrungen in sozialpädagogischer Kleingruppenarbeit und Prävention,
  • Fähigkeit zur Kooperation mit anderen Jungendhilfeangeboten,
  • Fähigkeit zur Konfliktlösung, interkulturelle Kompetenz, Teamfähigkeit und Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten

Vergütung: nach TV-L, Entgeltgruppe 9
durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit: 20 Stunden

Die Franckeschen Stiftungen zu Halle gewährleisten die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 13.10.2017 an folgende Adresse:

Franckesche Stiftungen Halle
Franckeplatz 1, Haus 37
06110 Halle (Saale)

Bewerbungen per E-Mail richten Sie bitte an: personal(at)francke-halle.de
Fügen Sie hier bitte die erforderlichen Unterlagen als PDF-Dokument an.

Nach Eingang Ihrer Bewerbung erhalten Sie zunächst eine Eingangsbestätigung per E-Mail. Geben Sie deshalb bitte in jedem Fall in Ihren Bewerbungsunterlagen eine gültige E-Mail Adresse an.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Bewerbungskosten erstatten. Per Post eingesandte Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens nur bei Vorlage eines adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt, andernfalls vernichtet.

Bewerber, die keinen Rückumschlag beigefügt und bis zum 03.11.2017 keine Nachricht erhalten haben, können davon ausgehen, dass ihre Bewerbung nicht berücksichtigt wurde.

Pädagogische Fachkräfte für Kindertageseinrichtungen

Zur Erfüllung der anspruchsvollen pädagogischen Aufgaben suchen die Franckeschen Stiftungen kurzfristig und für die nahe Zukunft

pädagogische Fachkräfte

für unsere Kindertagesstätten

Der Tätigkeitsbereich umfasst die Betreuung, Erziehung und Bildung von Kindern aller Altersstufen.
Der (Die) Stellenbewerber(in) muss die Bereitschaft mitbringen, durch seine (ihre) Arbeit und mit persönlichem Engagement die pädagogischen Zielstellungen der Franckeschen Stiftungen sowie die konzeptionellen und methodischen Schwerpunkte der jeweiligen Einrichtung umzusetzen. Grundlegend orientieren sich die Einrichtungen am pädagogischen und sozialen Profil der Stiftungen und am Bildungsprogramm des Landes Sachsen-Anhalt „Bildung: elementar - Bildung von Anfang an“.

Berufliche Voraussetzungen:
Abschluss als Erzieherin / Erzieher mit staatlicher Anerkennung
Pädagogische Fachkraft i.S. des § 21 Abs. 3 des KiFöG LSA

Fachliche und persönliche Eignung zur Betreuung, Erziehung und Bildung von Kindern aller Altersstufen, spezielle Kenntnisse und Erfahrungen in sozialer Gruppenarbeit und Prävention, Bereitschaft zum Beziehungsaufbau zum Kind und zur Erziehungspartnerschaft mit den Eltern, Fähigkeit zur Beobachtung, Dokumentation und Präsentation von Bildungsprozessen, Kreativität und Engagement bei der Gestaltung von Übergängen, Selbständigkeit, Eigenverantwortlichkeit, Gewissenhaftigkeit, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit. Nachweise von Qualifizierungen und Weiterbildungen, vor allem zu modernen Bildungsansätzen in Kindereinrichtungen sind wünschenswert.

Vergütung: nach TV-L, Entgeltgruppe 8
durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit: 30 Stunden

Die Franckeschen Stiftungen zu Halle gewährleisten die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte an folgende Adresse:

Franckesche Stiftungen
Franckeplatz 1, Haus 37
06110 Halle (Saale)

Bewerbungen per E-Mail richten Sie bitte an: personal (at) francke-halle.de
Fügen Sie hier bitte die erforderlichen Unterlagen als PDF-Dokument an.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Bewerbungskosten erstatten. Per Post eingesandte Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens nur bei Vorlage eines adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt, andernfalls vernichtet.

Sie verwenden einen veralteten Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Google Chrome Frame.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.