Die Kulturstiftung des Bundes und die Franckeschen Stiftungen verbindet seit mehr als zehn Jahren eine sehr gute Nachbarschaft. Im Jahr 2002 im Freylinghausen-Saal der Franckeschen Stiftungen gegründet, hat sich die Kulturstiftung des Bundes seither weit über die Landesgrenzen hinaus einen Namen als eine der größten öffentlich geförderten Kulturstiftung Europas machen können. Gemäß ihrer Satzung besteht der Zweck der Stiftung in der „Förderung von Kunst und Kultur im Rahmen der Zuständigkeiten des Bundes“. Innovative Programme und Projekte im internationalen Kontext bilden einen Schwerpunkt der Förderung.