Im Jahr 1710 wurde in Halle die erste Bibelanstalt der Welt von Carl Hildebrand Freiherr von Canstein in Zusammenarbeit mit August Hermann Francke gegründet. Mit der Gründung des Canstein Bibelzentrums Halle wurde 1995 an diese Tradition angeknüpft. Es hat seit Frühsommer 1998 seinen bleibenden Ort im historischen Gebäude der alten von Cansteinschen Bibelanstalt (Haus 24) gefunden. Eine ständige informative Ausstellung erinnert im Eingangsbereich des Hauses an das Wirken von Cansteins.
Mit Vortragsreihen, Tagungen, Seminaren, Fortbildungen, multimedialen Informationseinheiten, Performances und Wechselausstellungen bietet das Canstein Bibelzentrum allen Interessierten die Möglichkeit, sich mit dem Inhalt und der Überlieferung der Heiligen Schrift vertraut zu machen.