Ansprechpartner/-in

Silke ViehmannInformationszentrum im Francke-Wohnhaus Silke Viehmann (Informationszentrum im Francke-Wohnhaus) Silke ViehmannInformationszentrum im Francke-Wohnhaus Tel.+49 345 2127450

Daten

Termin: Kabinettausstellung vom 16.04. bis 8.11.2015
Di-So und feiertags, 10-17 Uhr
Kosten: Eintritt 6 Euro, erm. 4 Euro, Kinder bis 18 Jahre frei

alle Daten zur Veranstaltung

Beschreibung

Kabinettausstellung in der Historischen Bibliothek

Baukunst in Büchern des Barock

Werke zur Architektur oder in der Sprache des Barock der Baukunst gehören zu den herausragenden, reich illustrierten Bücherschätzen in der Bibliothek der Franckeschen Stiftungen, die in einer repräsentativen Auswahl zeigen, nach welchen Idealen und Vorstellungen Städte, Festungen, kirchliche, herrschaftliche und bürgerliche Bauten in der Frühen Neuzeit konzipiert und gestaltet wurden. Im Mittelpunkt der Kabinettausstellung steht Nikolaus Goldmanns (1611–1665) Vollständige Anweisung zu der Civil Bau-Kunst, die 1699 durch den Architekturtheoretiker und radikalen Pietisten Leonhard Christoph Sturm (1669–1719) veröffentlicht wurde. In diesem epochalen Werk sind erstmals Funktionsbauten kategorisiert und beschrieben worden:

Goldmann "verfasste eine große Zahl theoretischer Abhandlungen, etwa zum Kirchenbau, zum Salomonischen Tempfel im Rahmen der architectura sacra, dessen Proportionen als ideale Architektur galten und mit dem der Beginn der Architektur verortet wurde, zur architectura militaris, zu Mühlen, Wassertechnik und vielem mehr. Sturm ist wohl von Speners Architekturmaßgaben beeinflusst worden, beide haben auf Friedrich Wilhelm I. (1688-1740) gewirkt und das städtische Bauen in Berlin und Potsdam geprägt." (aus: Gebaute Utopien. Franckes Schulstadt in der Geschichte der Stadtentwürfe. Katalog der Franckeschen Stiftungen 25). Sturm stand mit August Hermann Francke in Kontakt, bot ihm auch Hilfe beim Aufbau der Schulstadt an, die Francke jedoch ablehnte.

Die meisten der ausgestellten Werke stammen jedoch aus den Schulbibliotheken der höheren Schulen in den Franckeschen Siftungen, dem Königlichen Pädagogium und der Lateinischen Hauptschule. Die Vermittlung von Architekturkenntnissen war hier Teil des angewandten Mathematikunterrichts. 

Die Ausstellung(PDF, 819 kB) wurde mit einem Einführungsvortrag von Prof. Dr. Heinrich Dilly am 16. April um 18 Uhr als UNESCO-Welterbeabend IV eröffnet.

Daten zur Veranstaltung

Einrichtung: Museum/ Ausstellungen | zur Einrichtung
  Studienzentrum August Hermann Francke - Archiv und Bibliothek - | zur Einrichtung
Termin: Kabinettausstellung vom 16.04. bis 8.11.2015
Di-So und feiertags, 10-17 Uhr
Ort: Haus 22 - Historische Bibliothek (Franckeplatz 1, Haus 22, 06110 Halle (Saale)) | im interaktiven Lageplan anzeigen
Art der Veranstaltung: Ausstellung
Kosten: Eintritt 6 Euro, erm. 4 Euro, Kinder bis 18 Jahre frei

 auf die Merkliste